Wer an Athen denkt, dem kommt häufig als erstes die berühmte Akropolis in den Sinn, ein architektonisches Meisterwerk aus der Antike. Doch die griechische Hauptstadt steckt voller weiterer Highlights – heute zeige ich euch, was diese pulsierende Metropole noch alles zu bieten hat.

Mit Griechenland verbinden die meisten von uns sonnige Strandferien. Traumhafte Strände, malerische Ferienorte und urige, gemütliche Tavernen mit landestypischen Köstlichkeiten – all das und noch vieles mehr lockt Jahr für Jahr etliche Reisende an die schönsten Küstenabschnitte Griechenlands. Doch wie wäre es zur Abwechslung mal mit einem kleinen Abstecher in die griechische Hauptstadt? Athen strotzt nämlich nur so vor lauter prächtigen Sehenswürdigkeiten, die alle darauf warten, von euch erkundet zu werden… Vorhang auf für Athen, eine der wohl beeindruckendsten Städte des Landes!

Athen Tipps

Anreise | Unterkünfte

 Sehenswürdigkeiten

 Kulinarik | Strände

Ausflüge & Touren

Erlebt die Vielfalt Athens

Akropolis Athen Griechenland

Anreise & Ankunft

Athen, auch bekannt als die einstige Wiege Europas, ist eine Stadt voller Möglichkeiten. Erreichen kann man die auf der Attischen Halbinsel gelegene, griechische Hauptstadt zwar auf verschiedensten Wegen, via Flugzeug, Auto und Fähre sowie Bus und Bahn, dennoch empfiehlt es sich allein aus bequemlichen Gründen, auf die Flugvariante zurückzugreifen. Von Zürich aus benötigt ihr beispielsweise nur etwas über zweieinhalb Stunden.

Zur Flugsuche

Mein Tipp:

Reist am besten zur Frühlings- oder Herbstzeit nach Athen. Die Monate Juni bis August sind mit Durchschnittstemperaturen von bis zu 35 Grad eindeutig zu heiss für eine Sightseeing Tour!

Einmal am internationalen Flughafen von Athen angekommen, der etwa 27 Kilometer östlich des Stadtzentrums gelegen ist, könnt ihr von hier aus entweder mit der Metro, dem Bus oder ganz klassisch mit dem Taxi ins Zentrum gelangen. Die Metrostation ist direkt gegenüber von der Ausgangshalle gelegen, die Linie M3 fährt euch innerhalb von 50 Minuten für etwa 2 CHF ins Zentrum. Alternativ bietet sich eine Fahrt mit dem Schnellbus X95 in Richtung Syntagma-Platz an, die allerdings teurer und aufgrund des Verkehrs keineswegs schneller ist.

Wer auf’s Taxi zurückgreift, zahlt mit etwas Handlungsgeschick ca. 25 bis 30 CHF pro Fahrt, je nach Strecke und Verkehr. Nachdem ihr euer Gepäck in eurer Unterkunft ordentlich verstaut und den Stadtplan in der Hand habt, kann es also losgehen. Doch am besten macht ihr euch vorher schonmal einen groben Plan, wo es hingehen soll und welche Verkehrsmittel ihr nutzen wollt. Die grösste Stadt Griechenlands sollte nämlich keineswegs unterschätzt werden, aber seht selbst, was euch hier alles erwartet.

Plaka-Athen-shutterstock_224505004

Unterkünfte in Athen

Für euren Aufenthalt in Athen braucht ihr natürlich noch die richtige Unterkunft. Ihr könnt entweder eines der Hotels wählen, wo ihr auch kulinarisch verwöhnt werdet oder lieber eine Ferienwohnung, wenn ihr wie ein Einheimischer wohnen wollt. Es gibt viele traumhafte Airbnbs, die euren Athen Städtetrip perfekt machen.

Wollt ihr lieber Flug und Hotel gemeinsam buchen, dann schaut euch die aktuellen Athen Pauschalreise Angebote an.

Sehenswürdigkeiten in Athen

Ob ein Besuch der bedeutenden antiken Stätten oder der vielen spannenden Museen, ein gemütlicher Bummel durch die historische Altstadt mit all ihren verwinkelten Gassen, oder eine Fahrt mit der Seilbahn zum berühmten Stadtberg von Athen, Lykabettus – ja, von Athen kann man so einiges behaupten, aber nicht, dass hier jemals Langeweile aufkommen würde.

Akropolis | Syntagma-Platz

Lykabettus-Hügel | Archäologisches Nationalmuseum

Auf dieser praktischen Karte findet ihr die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Athens:

Akropolis

Es ist wohl längst kein Geheimnis mehr, dass die weltberühmte Akropolis mit dem Parthenon, einst die Residenz der Könige, die wohl wichtigste Attraktion in ganz Athen ist. Somit dürft ihr euch einen Besuch dieser imposanten, hoch über der Stadt thronenden Tempelanlage natürlich nicht entgehen lassen. Seit nun mehr als 2500 Jahren dominiert sie das Stadtbild, ist das Wahrzeichen schlechthin und gehört seit 1986 verdientermassen auch zum Weltkulturerbe der UNESCO. Ein Aufstieg auf den rund 156 Meter hohen Kalksteinhügel lohnt sich also allemal, allerdings nicht nur aufgrund der beeindruckenden Bauwerke, wie etwa dem Parthenon, Erechtheion und dem kleinen Tempel Athena Nike, sondern auch aufgrund des atemberaubenden Panoramablicks. Nach einem ausführlichen Rundgang solltet ihr unbedingt noch dem erst 2009 eröffneten Akropolis Museum einen Besuch abstatten.

Tickets für die Akropolis

Akropolis in Athen

Syntagma-Platz

Vom Akropolis Museum aus geht es wieder zurück zum Syntagma-Platz, dem wohl wichtigsten Platz der Stadt. Wenn vom Stadtzentrum die Rede ist, ist meist eben dieser Platz gemeint, denn er ist der beliebteste Ausgangs- und auch Treffpunkt in Athen, etliche Busse und Bahnen verkehren hier. Gerne spricht man hier auch vom Herzstück der Stadt. Auf dem Syntagma-Platz findet ihr das Athener Parlament vor, einst ein Stadtschloss, das umgeben ist von einem prächtigen Park, der frei zugänglich ist. Nur einige Meter entfernt befindet sich auch schon die nächste Attraktion, das Olympiastadion, den Hauptaustragungsort der Olympischen Sommerspiele im Jahr 2004. Wer übrigens zwischendurch eine kleine Shopping Tour mit einschieben möchte, sollte in der beliebtesten Einkaufsstrasse Odos Ermou starten, die direkt am Syntagma-Platz beginnt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von henry corwin (@worldyfun)

Lykabettus-Hügel

Ein weiteres Highlight Athens ist der rund 277 Meter hohe Lykabettus-Hügel, die höchste Erhebung der griechischen Hauptstadt. Einmal in Athen unterwegs, darf man sich diesen berühmten Aussichtpunkt, der einem einen fantastischen Panoramablick über die gesamte Stadt beschert, keineswegs entgehen lassen. Natürlich müsst ihr ihn nicht unbedingt zu Fuss erklimmen, sondern habt auch die Möglichkeit, mit einer Seilbahn hinaufzufahren, die täglich im 30-Minuten-Takt verkehrt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ludmilla Kellner (@millotschka255)

Archäologische Nationalmuseum

Wer nach seinem ersten Rundgang durch das geschichtsträchtige Athen nun neugierig geworden ist und noch mehr über die Geschichte der griechischen Antike erfahren möchte, der sollte unbedingt das Archäologische Nationalmuseum besuchen. Das Museum klärt euch detailliert über die verschiedensten Kulturen auf, die sich im Laufe der Zeit in Griechenland entwickelt haben und beherbergt zudem die wichtigsten Exponate aus der griechischen Antike.

Tickets für das Museum

Weitere beliebte Sehenswürdigkeiten in Athen sind zum Beispiel:

  • Panathinaiko-Stadion
  • Plaka – einer der ältesten Stadtteile Athens am Fusse der Akropolis
  • Agora – ein ehemaliger Versammlungsplatz aus der Antike
  • Monastiraki-Platz
  • Nationalgarten „Ethnikos Kipos“
  • Museum für kykladische Kunst
  • Byzantinisches Museum

Ja, wie ihr seht, hat Athen in puncto Sightseeing jede Menge zu bieten. Am besten lasst ihr euch von all den antiken Sehenswürdigkeiten treiben, macht hier und da mal eine kleine Pause und gönnt euch einen kleinen Zwischensnack. Wie wäre es mit einer leckeren Gyros Pita? Mhmmm… ich bekomme jetzt schon Appetit!

Sightseeing in Athen

Athen für Geniesser

Gebt es zu: Bei Griechenland kommen euch doch bestimmt auch die typischen griechischen Spezialitäten in den Sinn, oder liege ich da etwa falsch? Gerichte wie Gyros, Souvlaki und Dorade sind hier allseits beliebt, gemütliche Tavernen und Cafés, aus denen leckere Düfte entweichen, machen es schier unmöglich, einfach vorbeizulaufen. Und genau so sieht es natürlich auch in Athen aus – schlendert durch die verwinkelten Gassen der Altstadt, geniesst das historische Flair und lasst euch von eurer Nase in ein typisch griechisches Restaurant führen. Besonders beliebt für einen kulinarischen Rundgang ist der historische Stadtteil Plaka.

Ein absolut unvergessliches kulinarisches Erlebnis beschert euch übrigens die, nennen wir es mal „mobile Lokalität“, Dinner in the Sky, etwa eine 10-minütige Bahnfahrt von Syntagma-Platz entfernt. Hier wird euch nicht nur in etwa 50 Metern Höhe ein exquisites 5-Gänge Menü geboten, sondern ihr geniesst, wie der Name es vielleicht bereits vermuten lässt, auch noch einen genialen Blick auf die Stadt. Auch Vegetarier und Veganer kommen hier voll auf den Geschmack.

Mein persönlicher Tipp: Wenn ihr die griechische Hauptstadt von ihrer authentischen Seite kennenlernen, das Lebensgefühl der Einwohner verspüren und nichts verpassen wollt, dann setzt euch einfach zu einer Gruppe junger Griechen dazu. Meist sind es nämlich sie, die genau wissen, welche Restaurants man besucht haben muss und wo der Bär tobt.

Strände in Athen

Wollt ihr nach ein paar Stunden Sightseeing einfach mal etwas relaxen und das schöne Wetter geniessen, so bietet sich natürlich ein Trip zu den nahegelegenen Stränden Athens an. Besonders beliebt sind etwa die Strände von Vouliagmeni, Vari, Saronida und Porto Rafti. Die meisten der schönen Strände und Buchten sind nur eine halbe Stunde bis Stunde von Athen entfernt. Doch meidet am besten die Wochenenden, da hier auch die Einheimischen gerne mal auf die Idee kommen, einen kleinen Trip ans Meer zu unternehmen.

Athens-Riviera-Suedkueste-Griechenland-Asteras-Vouliagmeni_shutterstock_1866059818_900x600
Strand von Vouliagmeni

Ausflüge und geführte Touren in Athen

Ihr möchtet wissen, was die Umgebung zu bieten hat und einen Ausflug machen? Oder Athen bei einer geführten Tour mit einem Guide erkunden? Dann werft einen Blick auf diese Ausflüge und Touren in Athen:

Alle Ausflüge und Touren in Athen

Erlebt die Vielfalt Athens

Und, habe ich zu Beginn zu viel versprochen? Meiner Meinung nach ist Athen in vielerlei Hinsicht eine Stadt, die kaum vielfältiger sein könnte. Erlebt die Geschichte, Kultur und Kulinarik Athens, besucht antike Stätten, spannende Konzerte und Theatervorstellungen und genießt die griechische Küche. Danach noch ein kleiner Strandausflug und der Athen-Trip scheint perfekt! Wie sieht’s mit euch aus?

Mehr zum Thema Griechenland