Öko-Tourismus ist ein Trend, der immer beliebter wird. Denn Reisen und die Umwelt zu schützen muss sich nicht komplett ausschliessen. Es gibt ein paar Tipps, die ihr bei euren Reisen nach Deutschland beachten könnt, um der Umwelt einen Gefallen zu tun. Besonders die Anreise mit der Bahn lässt euch zum Green Traveller werden.

Recycling, Nachhaltigkeit und erneuerbare Energien – Begriffe, die uns heutzutage täglich begegnen, denn Umweltschutz ist ein wichtiges Thema, auch beim Reisen! Doch in vielen Regionen ist der Tourismus die wichtigste Einnahmequelle und für manche Menschen sogar existenziell – er sollte nicht pauschal als umweltschädlich abgetan werden. Das Reisen hilft, verschiedene Kulturen und Menschen kennenzulernen und somit den eigenen Horizont zu erweitern. Trotzdem gibt es natürlich einiges, was man der Umwelt zuliebe beim Reisen bedenken sollte – zum Beispiel mit der Bahn zu reisen. Noch mehr Tipps zum Thema umweltbewusst Reisen bekommt ihr hier!

Umweltbewusst reisen – So klappt’s!

Vor der Reise

Umweltbewusster Transport mit der Bahn

Nachhaltige Unterkünfte 

Weitere TippsMacht den Test!

iStock-628109306

Das Zuhause umweltfreundlich verlassen

Die Reise startet eigentlich schon vor dem offiziellen Reiseantritt, denn viel Organisatorisches muss vorab geregelt und geplant werden. Wenn ihr die folgenden Punkte beachtet, könnt ihr euren Trip mit gutem Gewissen antreten. Viele Punkte sollten eigentlich selbstverständlich sein, aber manches vergisst man eben doch!

  • Überall das Licht ausschalten
  • Alle Stecker aus den Steckdosen ziehen oder die Mehrfachsteckdose ausschalten
  • Heizung komplett abschalten bzw. im Winter niedrig stellen; müssen die Räume im Anschluss nämlich komplett neu aufgeheizt werden, verbraucht das in Summe mehr Energie
  • Fenster richtig schliessen – kommt (vor allem im Winter) kalte Luft rein, heizt ihr doppelt
  • Kühlschrank und Kühltruhe müssen in den meisten Fällen angeschaltet bleiben, alle anderen stromziehenden Geräte sollten ausgeschaltet sein

Umweltschonendes Kofferpacken

Auch beim Kofferpacken kann man einiges falsch machen, was den ökologischen Gedanken angeht. Deshalb hier noch ein paar Tipps, wie ihr es richtig machen könnt. Schlau packen, lautet die Devise!

  • Minimalistisch packen: Je weniger der Koffer wiegt, desto weniger verbraucht das gewählte Transportmittel und weniger CO₂ wird in die Luft geblasen. Mit weniger Gepäck wird die Bahnfahrt so entspannt wie noch nie.
  • Jute- statt Plastikbeutel: Für Schuhe oder schmutzige Wäsche wiederverwendbare Jutebeutel nutzen!
  • Weniger Müll produzieren: Pflegeartikel in Reisegrösse könnt ihr mit euren regulären Produkten wieder auffüllen.
  • Zero Waste mit umweltbewussten Produkten, wie festem Shampoo und Holzverpackungen.
  • Akku-Batterien anstatt der normalen Batterien.
Koffer-packen-iStock-658910452

Umweltbewusstes Transportmittel – Reisen mit der Bahn

Ihr wollt nun eure Reise antreten, doch die Frage ist, wie? Das Transportmittel ist von entscheidender Bedeutung, wenn es um den Schutz der Umwelt geht. Je nach Art der Reise macht ein Vergleich des CO₂-Ausstosses unter Umständen Sinn. Am besten für die Umwelt ist jedoch die Anreise mit der Bahn.

Anreise nach Deutschland mit der Bahn

Ferien in Deutschland kann ich euch sehr ans Herz legen – und die könnt ihr besonders gut mit einer nachhaltigen Anreise verbinden: Seid ihr Alleinreisend, ist die Reise mit der Bahn am umweltschonendsten. Pro 100 Kilometer verbraucht ihr nur 2,4 Kilogramm CO₂, wenn ihr mit dem Zug unterwegs seid. Ich habe euch hier alle Vorteile aufgelistet, die euch eine Bahnreise bietet:

  • Ihr seid ohne grossen Aufwand oder Transfer direkt mitten in der Stadt und könnt eure Reise starten.
  • Ihr reist mit deutlich weniger CO₂-Ausstoss.
  • Die Bahn bietet euch täglich über 40 Direktverbindungen zu den schönsten Zielen Deutschlands an.
  • Wenn ihr früh genug bucht, könnt ihr euch bis zu 70% Rabatt sichern.

Generell kann man sagen, dass Distanzen bis zu etwa 1.000 Kilometern problemlos mit dem Zug zurückgelegt werden können. Kurzstreckenflüge, vor allem in gut erreichbare Nachbarländer, sollten so weit wie möglich vermieden werden. Innerhalb der Städte solltet ihr öffentliche Verkehrsmittel nutzen oder Fahrräder ausleihen.

Group-of-tourist-friends-traveling-Europe-shutterstock_501760414

Guru Tipp: Der Bahn-Umweltrechner

Auf der Webseite der SBB habt ihr die Möglichkeit, eure Umweltbilanz auszurechnen. Vergleicht dazu die Reise mit dem Zug mit einer Reise per Flugzeug und erhaltet euren persönlichen Ersparnis-Wert. Ihr müsst einfach nur Start und Ziel in den Rechner eingeben und schon kann’s losgehen.

Bei einer Reise z.B. von Bern nach Berlin könnt ihr mit dem Zug etwa 223 Kilogramm CO₂ sparen. Damit könnt ihr eurer Smartphone an 27 Tagen jeweils einmal aufladen. Der Rechner zeigt euch genau an, wie viel Klimaschaden angerichtet wird oder wie viel Blätter Papier aus dem gesparten CO₂ hergestellt werden könnten. Das beleuchtet den CO₂-Ausstoss noch mal von einer ganz anderen Seite – auf geht’s zum CO₂-Sparen!

Young-couple-waiting-for-a-train-on-platform-iStock_000031131506_Large-2-e1549898294419

Umweltfreundliche Unterkünfte

Hat euch die Bahn unkompliziert zu eurem Ferienort gebracht, stellt sich auch in Bezug auf das Hotel, die Ferienwohnung und andere Unterkünfte die Frage, auf welche Faktoren geachtet werden kann, um die beste Option für den Umweltschutz auszuwählen. Bei Hotels könnt ihr beispielsweise auf ein Zertifikat für Umweltfreundlichkeit achten. Esst auch in den Ferien regional und saisonal. Probiert die lokale Küche, so lernt ihr die Region kennen und leistet einen Beitrag für lokale Produkte. Auf dem Land und in den Bergen gibt es oft Eco Lodges, die sich selbst mit Energie versorgen. Ihr seht, es gibt sehr viele Möglichkeiten, auf Reisen umweltbewusst zu wohnen.

Ich stelle euch jetzt ein paar besondere Hotels vor, die sich nachhaltigen Zielen verschrieben haben:

  • Hotel Speicher am Ziegelsee (Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern): Das Hotel wurde 2005 als erstes Hotel für die Region Mecklenburg-Schwerin vom Nachhaltigkeitslabel „Viabono“ zertifiziert und 2017 wurde es als erstes klimapositives Hotel in Mecklenburg-Vorpommern ausgezeichnet. Ihr bekommt hier ausgewählte regionale und biologische Produkte, das Hotel unterstützt E-Mobilität und beteiligt sich an Klimaschutzprojekten in Deutschland und Panama.
  • Lifestylehotel Sand (Timmendorfer Strand, Schleswig-Holstein): Das Hotel wird mit Solaranlagen unterstützt und es werden lokale und saisonale Lebensmittel verwendet. Ausserdem zeichnet sich das Hotel durch sein kulturelles und soziales Engagement aus sowie durch sein Müll- und Wassermanagement.
  • Bio-Hotel Villa Orange (Frankfurt): Das Hotel ist Frankfurts erstes und einziges Bio-Hotel, das seit Juli 2008 Bio-zertifiziert und seit Januar 2009 Mitglied der Vereinigung der BIO HOTELS ist. Es erfüllt höchste ökologische Standards – ihr bekommt eine ausgezeichnete Bio-Verpflegung und Naturpflegeprodukte und das Hotel wird durch Ökostrom betrieben.
Strand mit Holzsteg
Foto: © DZT; Günter Standl

In den Ferien auf die Umwelt achten

Kommen wir jetzt zur Reise selbst. Schliesslich bedeutet umweltbewusst reisen vor allem, Neues zu entdecken – und zwar möglichst mit nachhaltigem Gedanken. Dafür gebe ich euch noch folgende Tipps mit auf den Weg, wie ihr auch in Deutschland nachhaltig unterwegs sein könnt:

  • Entdeckt eure Umgebung zu Fuss, mit dem Rad oder mit der Bahn
  • Unternehmt umweltfreundliche Aktivitäten wie Reiten, Kanu fahren, Wandern oder Radfahren
  • Teilt oder verschenkt Dinge, die ihr nicht mehr braucht, anstatt sie wegzuschmeissen
  • Nehmt euch Beutel für Müll mit, falls es keine öffentlichen Mülleimer gibt
  • Geht sparsam mit Wasser um
  • Verzichtet möglichst aufs Feuer machen in der Natur, es könnte zu Waldbränden kommen
  • Respektiert die Pflanzen- und die Tierwelt sowie ihren Lebensraum
Eco-Travel-iStock-804574558

Werdet auch ihr zum Green Traveller!

Immer mehr von euch achten schon darauf, der Umwelt so wenig wie möglich zu schaden und ich hoffe, ich kann mit meinen Tipps dazu beitragen, dass noch mehr von euch zu einem Green Traveller werden und umweltbewusst reisen. Wie ist eure Meinung zu dem Thema: Seid ihr bereit, Abstriche bei eurer Reise zu machen und alternative Destinationen und Unterkünfte in Betracht zu ziehen, um die Umwelt zu schützen? Findet ihr die Bahn als klimafreundliches Transportmittel auch so gut wie ich? Macht jetzt den Test!

 

Zur Themenwoche

Mehr zum umweltbewussten Reisen