War es schon immer mal euer Wunsch, Silvester in Berlin zu verbringen? Dass ein Besuch der deutschen Hauptstadt zu jeder Jahreszeit eine Reise wert ist, steht wohl außer Frage. Vor allem aber an Silvester übertrifft sich die Metropole mal wieder selbst – hier weiß man nämlich, wie man feiert!

In kaum einer anderen Stadt wird Silvester so gross zelebriert wie in der deutschen Hauptstadt. Kein Wunder, schliesslich geniesst Berlin ja auch den Ruf einer hippen und dynamischen Metropole. Und wer gibt sich da schon mit einem gemütlichen Tanzabend und ein paar Leuchtraketen am Himmel zufrieden? Eben. Wer Silvester in Berlin feiert, der setzt darauf, dass dort nicht nur die Feuerwerksraketen explodieren, sondern auch die gesamte Partyszene. Unzählige Locations ziehen an einem Strang und setzen alle Hebel in Bewegung, das Event zum Jahreswechsel ganz gross zu feiern. Ob Jung oder Alt, Gross oder Klein – hier kommt jeder auf seine Kosten. Wollt ihr wissen, wo die besten Partys steigen? Ich verrate es euch!

berlin-1-585x390

Silvester in Berlin – Feuerwerke in allen Himmelsrichtungen

Seien wir ehrlich: Berlin wäre nicht Berlin, wenn dort nicht gleich an mehreren öffentlichen Plätzen in das neue Jahr gefeiert werden würde. Und damit auch wirklich alle um Mitternacht „oooohh“ und „ahhh“ schreien, werden natürlich von verschiedenen Orten aus atemberaubende Leuchtraketen in den Himmel geschossen. Ganz gleich, ob ihr das Neujahrsfeuerwerk am Alexanderplatz, am Potsdamer Platz oder an der Spree bestaunen wollt – solch ein unglaubliches Farbenspiel am Himmel habt ihr mit Sicherheit noch nicht gesehen. Die Masse tummelt sich natürlich am Brandenburger Tor, schließlich gilt die Party dort als eine der grössten Open-Air-Veranstaltungen zum Jahreswechsel weltweit. Platzangst solltet ihr daher nicht haben, rund 1 Million Gäste werden nämlich auch dieses Jahr wieder an Silvester in Berlin erwartet.

Feiern bis zum Abwinken am Brandenburger Tor

Was euch am 31. Dezember 2017 am Brandenburger Tor erwartet, ist ein bunter Mix aus Live-Bands und DJs, die euch von dort aus über rund zwei Kilometer bis hin zur Siegessäule das volle Rohr an Musik um die Ohren blasen und mit euch bis in die frühen Morgenstunden feiern. Eröffnet wird der Silvesterabend offiziell um 19 Uhr mit Auftritten verschiedener Musiker. Um welche Künstler es sich dieses Jahr genau handelt, wird erst Anfang Dezember bekannt gegeben. Ich kann euch aber verraten, wer bereits in der Vergangenheit an Silvester in Berlin sein Bestes gegeben hat: Unter anderem brachten Glasperlenspiel, Caught in the Act, The Boss Hoss und Stanfour die Masse zum Toben. Wer zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist, kann sogar seinen Liebsten zu Hause winken – ab 21:45 Uhr wird die Party nämlich live im ZDF in der Sendung „Willkommen 2018“ übertragen.

"Firework at Brandenburg Gate in Berlin, Germany"

Je nachdem, wann ihr eure Silvesterreise startet, habe ich noch tolle Berlin Tipps für euch, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. So könnt ihr am 1. Januar den Tag gemütlich im Bett verbringen und ärgert euch nicht, Berlin nicht genauer unter die Lupe genommen zu haben. Nicht nur, dass es dort so viele tolle Sehenswürdigkeiten zu entdecken gibt, ab dem 30.12.2017 könnt ihr sogar stilles Mäuschen spielen und den Musikern beim Proben zuhören! Die Partylocation eröffnet nämlich bereits am Mittwoch um 12 Uhr. Nebenbei treten auch immer wieder kleine Entertainment-Acts auf, bis um 20 Uhr die Pforten geschlossen werden. Und das Beste ist: Ihr müsst weder am Silvesterabend noch an anderen Tagen Eintritt zahlen!

Silvester auf dem Wasser

Wer den Silvesterabend in Berlin vorerst ruhig angehen lassen möchte, der kann im wahrsten Sinne des Wortes auch einfach gegen den Strom schwimmen und sich das spektakuläre Feuerwerk vom Schiff aus ansehen. Von der Spree aus könnt ihr eine unvergessliche Aussicht über Teile Berlins geniessen – je nachdem, welche Route das jeweilige Schiff ansteuert. Angebote gibt es dazu nämlich verschiedene. Wie auch im vergangenen Jahr bietet das Restaurantschiff MS „Heinrich Zille“ eine Silvesterrundfahrt vom Märkischen Ufer aus ab 129€ an. Bei musikalischer Unterhaltung und Stärkung am Buffet werden die Berliner Hotspots, wie zum Beispiel die O2 World-Arena, der Fernsehturm, der Berliner Dom, das Reichstagsgebäude und viele andere angesteuert. Und nicht zu vergessen: Das Feuerwerk vom Wasser aus zu beobachten, ist und bleibt ein unvergessliches Erlebnis, das kann ich euch versprechen! Geht ihr im neuen Jahr gegen 1 Uhr wieder von Bord, könnt ihr euch aussuchen, ob ihr den Abend dabei belasst oder aber noch durch die angesagten Berliner Clubs zieht.

Museum Island with Berlin Cathedral - Berlin, Germany

Das exklusive Restaurantschiff ist natürlich nicht die einzige Möglichkeit, das neue Jahr auf der Spree zu begrüssen. Die Stadt bietet nämlich ausserdem eine eigene Silvester-Party-Schiffstour an, an der gleich mehrere Schiffe teilnehmen. Von Treptow aus werden auch hier die Hotspots East-Side-Gallery,Nikolaiviertel und Berliner Dom angesteuert – selbstverständlich könnt ihr euch auch auf dieser Fahrt den Bauch am Buffet vollschlagen. ;-) Der ganze Spass geht ab 99€ los.

Die Partyszene zu Silvester

Parties gibt es zu Silvester in Berlin an jeder Ecke und so gut wie jeder Ort – ob Halle, Anleger oder Brücke – wird zur exklusiven Party-Location. So lädt zum Beispiel das Universal Gebäude am Osthafen unter dem Motto Silvester an der Spree zu einem legendären Abend ein. Gleich fünf DJs sorgen auf 2.000 m² für eine Wahnsinnsstimmung und heizen euch mit den verschiedensten Musikgenres so richtig ein. Zur Abkühlung habt ihr jederzeit die Möglichkeit, euch eine kleine Verschnaufspause vom Tanzen auf der 1.000 m² grossen Spreeterrasse zu gönnen. Und damit ihr nicht auskühlt, werdet ihr selbstverständlich mit heissem Glühwein versorgt. Gegen Mitternacht geniesst ihr eine unglaubliche Aussicht auf das Feuerwerk und stosst bei einem Mitternachtssekt mit euren Liebsten an. Für gerade mal 59€ könnt ihr hier bis 5 Uhr Morgens ins neue Jahr tanzen und braucht euch um nichts Gedanken machen – Getränke sind hier nämlich all inclusive.

Four young people having fun and dancing at a party

Wollt ihr lieber zentral am Potsdamer Platz feiern, bietet sich das ewerk für eine unvergessliche Nacht an. Der älteste Stromerzeuger-Gigant Deutschlands ist mittlerweile zu einem legendären Party-Ort geworden und bietet euch neben dem Blick auf den Potsdamer Platz an diesem speziellen Abend auch einen atemberaubenden Blick von der 800 m² grossen Dachterrasse auf das Feuerwerk und den Fernsehturm. Tanzt auf vier Dancefloors in das neue Jahr zu den verschiedensten Musikrichtungen, lasst es euch mit der Getränkeflatrate gut gehen und bedient euch am Flying Buffet, das als Spezialität die Original Berliner Currywurst anbietet. Je nachdem, wie viele Specials ihr am Abend erleben möchtet, könnt ihr schon ab 59€ in den Genuss einer unvergesslichen Silvesterparty kommen.

In der „Alten Münze“ trumpft man derweil noch ein bisschen mehr auf. Auf ganzen 2.500 m² und mit sage und schreibe 21 DJs auf 7 Floors, einer Live-Band und einem extra Loungefloor habt ihr alles, was ihr braucht, um an Silvester in Berlin so richtig einen drauf zu machen. Bei der definitiv grössten Silvesterparty an der Spree am Alex in dieser „In-Location“ gibt es nicht nur einen tollen Blick auf das grossartige Feuerwerk, sondern auch auf den Fernsehturm und den historischen Hafen. Je nachdem, welchen Premium-Grad ihr haben wollt, liegen die Preise im Vorverkauf derzeit noch bei 59 bis 79€.

Mit den Berlinern ins neue Jahr feiern

Silvester in Berlin ist schon eine grosse Nummer, das lasst euch gesagt sein. Unzählige Massen an Menschen strömen Jahr für Jahr für diesen besonderen Abend in die Hauptstadt. Wollt ihr euch die grosse Silvestersause nicht entgehen lassen, solltet ihr also kein Problem mit Platzangst und feierwütigen Besuchern haben. Und noch ein Tipp: Bucht so früh wie möglich eure Unterkunft, denn Silvester in Berlin ist sehr beliebt, was dazu führt, dass die Zimmer schnell ausgebucht sind – und mit einem Kostenzuschlag müsst ihr auch noch rechnen. Also nichts wie los!