In kaum einem Land unserer Erde werden Nachhaltigkeit und Naturschutz so gro├č geschrieben wie in Costa Rica. ├ťber ein Viertel des Landes steht bereits unter Naturschutz, was der Tier- und Pflanzenwelt des Landes ganz besonders zugutekommt. Erfahrt im Artikel, welch wundervolle Orte in Costa Rica auf euch warten und wie diese durch sanften ├ľkotourismus gesch├╝tzt werden.

Wahnsinn! Costa Rica ist zwar kaum gr├Âsser als die Schweiz, doch beheimatet das zentralamerikanische Land in seinen zahlreichen Nationalparks, Reservaten und Schutzgebieten f├╝nf Prozent der Flora und Fauna dieser Welt. Seltene V├Âgel, Faultiere, Meeresschildkr├Âten und Affen sind nur einige der Tiere, die ihr in Costa Ricas W├Ąldern und an den naturbelassenen K├╝sten beobachten k├Ânnt – das Land ist ein echtes Paradies f├╝r Naturfreunde. Ich m├Âchte euch die Artenvielfalt und Natur in Costa Rica vorstellen und euch einige der sch├Ânsten Naturparadiese zeigen. Ausserdem verrate ich euch, warum das Land in Sachen nachhaltiger Tourismus ein weltweiter Vorreiter ist.

Die Natur in Costa Rica

Nationalparks & Schutzgebiete

Tiere in Costa Rica

Nachhaltigkeit & ├ľkotourismus

Mehr zu Costa Rica

Tolle Nationalparks in Costa Rica

29 Nationalparks und etliche Schutzgebiete gibt es in Costa Rica. Dichte Dschungel, urw├╝chsige K├╝sten, Mangroven und (aktive) Vulkane sind die Heimat einer reichen Tier- und Pflanzenwelt, die ihr so sicher kein zweites Mal auf unserem blauen Planeten finden werdet. Einige der sch├Ânsten Nationalparks und Schutzgebiete m├Âchte ich euch nun kurz vorstellen. Das Tolle ist, dass ihr aufgrund der ├╝bersichtlichen Gr├Âsse Costa Ricas auf eurer Reise gleich mehrere der vorgestellten Orte besuchen k├Ânnt. Nehmt euch doch einen Mietwagen und erkundet das Land auf einer Costa Rica Rundreise! Anregungen und Tipps bekommt ihr im Artikel.

Tortuguero Nationalpark

Dieser Nationalpark im Nordosten von Costa Rica kann nur per Boot oder Flugzeug erreicht werden. Doch die M├╝hen lohnen sich – jedes Jahr kommen zahlreiche Schildkr├Âten an die Str├Ąnde, um hier ihre Eier abzulegen. Ein Schauspiel, das die Herzen eines jeden Tierfreundes h├Âherschlagen l├Ąsst!

Ort, an den die Schildkr├Âten kommen

Neben den Schildkr├Âten k├Ânnt ihr im Tortuguero Nationalpark zudem Leguane, Kaimane, Affen, Faultiere und andere endemische Arten in ihrem nat├╝rlichen Lebensraum beobachten. Ihr k├Ânnt bei eurem Ausflug an gef├╝hrten Touren teilnehmen, um mehr ├╝ber das faszinierende ├ľkosystem und seine Bewohner zu erfahren. Besonders empfehlen kann ich euch die Touren mit der deutschen Biologin Barbara Hartung, bei denen ihr euch zwischen einer Kanutour oder Waldwanderung entscheiden k├Ânnt. Auch Touren inklusive ├ťbernachtung werden hier angeboten.

Schildkr├Âte in Costa Rica

Manuel Antonio Nationalpark

Direkt an der Pazifikk├╝ste gelegen bietet euch der Manuel Antonio Nationalpark neben Tierbeobachtungen der Extraklasse auch traumhafte Str├Ąnde, an denen ihr nach euren Erkundungstouren entlang der zahlreichen Wanderwege relaxen k├Ânnt. Die F├╝sse in den Sand graben, w├Ąhrend Kapuziner├Ąffchen in den schattenspendenden Baumkronen ├╝ber euch durch das Ge├Ąst flitzen – klingt das nicht nach einem besonderen Erlebnis? F├╝r den Eintritt in den Nationalpark wird eine Geb├╝hr von etwa $16 pro Auto f├Ąllig.

Manuel Antonio Nationalpark Costa Rica
Foto: Costa Rica Tourism Board

Tenorio Nationalpark

Der Nationalpark, in dessen Zentrum sich der noch immer aktive Tenorio Vulkan befindet, besticht vor allem mit einer Sehensw├╝rdigkeit – Rio Celeste. Der t├╝rkisfarbene Fluss inklusive Wasserfall ist eine der Costa Rica Sehensw├╝rdigkeiten, die ihr euch unbedingt ansehen solltet! Bei Interesse k├Ânnt ihr euch ausserdem einer gef├╝hrten Tour auf den Vulkan anschliessen. Die Touren kosten $15. Da die Ausfl├╝ge wetterabh├Ąngig sind, ist eine vorherige Anmeldung zwingend notwendig.

Rio Celeste in Costa Rica

Corcovado Nationalpark

Der Nationalpark auf der Halbinsel Osa im S├╝dwesten Costa Ricas strotzt nur so vor Artenvielfalt! ├ťber 350 verschiedene Vogel- sowie knapp 150 S├Ąugetierarten nennen das Schutzgebiet ihr Zuhause. Beobachten lassen sich unter anderem Nasenb├Ąren, Tapire sowie die knallgr├╝nen Rotaugen Laubfr├Âsche, die in Costa Rica endemisch sind und sich in den Mangrovenw├Ąldern des Schutzgebietes besonders wohl f├╝hlen. Der Nationalpark bietet ausserdem Str├Ąnde, die bei Besuchern vor allem mit ihrer Urw├╝chsigkeit und Abgeschiedenheit punkten. Wer kann es ihnen ver├╝beln? Nach einer Wanderung durch den dichten Dschungel ist so ein Bad im Pazifik doch genau das Richtige, oder?

Corcovado Nationalpark in Costa Rica

Nationalpark Cahuita

S├╝d├Âstlich von Puerto Lim├│n an der Karibikk├╝ste Costa Ricas gelegen, zeichnet sich dieser Nationalpark besonders durch sein etwa vier Kilometer langes, intaktes Riff aus, das zum Schnorcheln und Entdecken der Unterwasserwelt Costa Ricas einl├Ądt. An Land l├Ąsst sich der Nationalpark am besten auf dem gut ausgeschilderten Wanderweg, der euch nicht nur durch Regen- und Mangrovenw├Ąlder, sondern auch zu den wundersch├Ânen Str├Ąnden des Areals f├╝hrt. Auch hierher kommen ├╝brigens Meeresschildkr├Âten, um ihre Eier abzulegen. Vielleicht habt ihr ja Gl├╝ck und k├Ânnt die Babys sogar beim Schl├╝pfen beobachten?

Cahuita Nationalpark in Costa Rica

Geheimtipp: Isla del Coco Nationalpark

Die unbewohnten Kokosinseln sind fast 500 Kilometer von der Pazifikk├╝ste Costa Ricas entfernt. Sie waren lange Zeit das Ziel von Gl├╝cksrittern, die sich auf die Suche nach Piratensch├Ątzen machten, die – so besagen es zumindest die Legenden – auf der Isla del Coco versteckt sein sollen.

Von der Schatzinsel zum Naturparadies

Heute ist die Schatzsuche aus Naturschutzgr├╝nden untersagt und so kommen nun ├╝berwiegend Taucher zur Insel, um mit seltenen Meeresbewohnern wie Haien, Rochen und Schildkr├Âten zu tauchen. Betreten werden darf die Isla del Coco ausserhalb der Tauchsafaris nicht, was sie zu einem echten Refugium f├╝r Tiere und Pflanzen macht.

Hammer Hai in Costa Rica

Karte der Schutzgebiete & Nationalparks in Costa Rica

Habt ihr euren Favoriten unter den Nationalparks in Costa Rica schon gefunden? Die praktische Karte zeigt euch die Nationalparks sowie ausgew├Ąhlte Reservate Costa Ricas auf einen Blick:

Diese Tiere k├Ânnt ihr in Costa Rica sehen

Die knuffigen Faultiere kennt wohl jeder von euch, doch in Costa Ricas gesch├╝tzten W├Ąldern und Riffen sind noch weitere einzigartige Arten zu Hause. ├ťber 220 S├Ąugetier- sowie unz├Ąhlige Reptilien-, Amphibien- und Insektenarten leben in dem kleinen Land, was 6% der gesamten Artenvielfalt unseres Planeten entspricht. Eine kleine Auswahl der exotischen Tiere, auf die ihr euch auf eurer Reise freuen k├Ânnt, habe ich euch hier zusammengestellt:

  • Faultiere
  • Kapuzineraffen
  • Totenkopfaffen
  • Br├╝llaffen
  • Tukane┬á
  • Rote Aras
  • Quetztal V├Âgel┬á
  • Leguane
  • Rotaugen-Laubfr├Âsche
  • Pfeilgiftfr├Âsche
  • Kaimane
  • Pumas
  • Jaguare
  • Ozelotkatzen
  • Nasenb├Ąren
  • Tapire
  • Lederr├╝ckenschildkr├Âten
  • Buckelwale
  • Delfine
  • Rochen
Tukan in Costa Rica
Foto: Costa Rica Tourism Board

├ľkotourismus & Naturschutz werden in Costa Rica grossgeschrieben

Wusstet ihr, dass Costa Ricas besonderer Einsatz f├╝r den Schutz der Natur und gegen den Klimawandel sogar von den UN gew├╝rdigt wurde? Costa Rica darf sich seit Kurzem mit dem Titel Champion of the Earth 2019, der h├Âchsten Umweltauszeichnung der Vereinten Nationen, schm├╝cken. Ein Preis, der zeigt, dass sich die Bem├╝hungen des Landes um den Schutz der Natur auszahlen. Ihr m├Âchtet wissen, was genau das zentralamerikanische Land f├╝r den Klima- und Umweltschutz tut? Ich habe euch eine Auswahl der wichtigsten Projekte zusammengestellt:

  • Naturschutz – ein Viertel der Landesfl├Ąche steht per Gesetz unter Naturschutz.
  • Nachhaltigkeit – ein Grossteil des Stroms im Land wird aus erneuerbaren Energien erzeugt.┬áBereits 2002 erhielt Costa Rica das CST-Nachhaltigkeitssiegel, das touristische Unternehmen, die sich besonders f├╝r Umweltschutz, Kultur und Gesellschaft sowie Umweltpolitik einsetzen, auszeichnet.
CST-Siegel

CST steht f├╝r Certification for Sustainable Tourism, also Zertifikat f├╝r nachhaltigen Tourismus. Das Siegel zeigt ein gr├╝nes Blatt mit Z├╝gen eines menschlichen Gesichts.

  • Klimaschutz – bis 2050 will Costa Rica sogar komplett klimaneutral werden, bereits 2021 will das zentralamerikanische Land kohlendioxidneutral sein.
  • Schutz der W├Ąlder – 50% der Landesfl├Ąche sind aktuell bewaldet. Bis 2030 sollen es sogar 60% werden. Grundbesitzer, die die B├Ąume auf ihrem Boden sch├╝tzen, erhalten Pr├Ąmien vom Staat.
  • Tierschutz – Kampagnen wie „Stop Animal Selfies“ sch├╝tzen Costa Ricas wertvolle Fauna. Ziel ist es, Touristen im Umgang mit den wilden Tieren zu sensibilisieren. Selfies mit Faultierbabys und Co. sollen so der Vergangenheit angeh├Âren.
  • Nachhaltiger Luxus – kein anderes Land bietet so viele einmalige Eco Lodges wie Costa Rica. Wenn ihr noch nach tollen Hotels sucht, empfehle ich euch einen Blick in meinen Artikel ├╝ber die sch├Ânsten Hotels in Costa Rica. Tipp: Achtet beim Buchen eurer Unterkunft auf das CST-Siegel. So k├Ânnt ihr aktiv zum Naturschutz in Costa Rica beitragen. In Costa Rica gibt es etwa 400 Unterk├╝nfte mit CST-Siegel.
Faultier in Costa Rica
Foto: Costa Rica Tourism Board

Freut euch auf das Naturparadies Costa Rica!

Costa Ricas Naturparadiese sind einfach etwas ganz Besonderes, schliesslich spielt der Naturschutz in kaum einem anderen Land eine so grosse Rolle. Wie ihr seht, k├Ânnt ihr auf eurer Reise wunderbar in die reiche Natur des Landes eintauchen und unvergessliche Erinnerungen mit nach Hause nehmen. St├Âbert doch noch etwas in meinen Artikeln ├╝ber das gr├╝ne Herz Zentralamerikas oder findet auf meiner ausf├╝hrlichen Seite ein passendes Angebot f├╝r eure Costa Rica Ferien!

So wundervoll ist Costa Rica