Auf einer Costa Rica Rundreise könnt ihr durch atemberaubende Nationalparks wandern, exotische Tiere hautnah beobachten, in den coolsten Eco Lodges übernachten und an den schönsten Stränden des Landes entspannen. Um euch bei der Planung zu helfen, habe ich euch eine Route zusammengestellt, auf der ihr viele Highlights des Landes entdeckt.

Ihr möchtet das zentralamerikanische Land Costa Rica mit all seinen Facetten kennenlernen? Dann ist diese Costa Rica Rundreise perfekt für euch! Das kleine Land lässt sich wunderbar individuell mit einem Mietwagen oder mit den hier verkehrenden Bussen erkunden, also kommt mit in tiefe, urwüchsige Dschungel, zu beeindruckenden Vulkanen, an die Strände des Pazifiks sowie des Karibischen Meeres und freut euch auf eine Reise, die ihr garantiert nicht so schnell vergessen werdet.

Costa Rica Rundreise

San José | Nationalpark Manuel Antonio

Nationalpark Corcovado | Vulkan Poás

Monteverde | Rio Celeste

Nicoya-Halbinsel | Karibikküste

Karte | Mehr zu Costa Rica

Start der Costa Rica Rundreise – San José

In San José, der Hauptstadt des Landes, beginnt die Costa Rica Rundreise. Bevor ihr euren Mietwagen in Empfang nehmt, solltet ihr euch aber noch 1-2 Tage Zeit nehmen, um die lebendige Stadt im Herzen Costa Ricas kennenzulernen und euch von der Anreise zu erholen. Natürlich gibt es in San José auch einiges zu sehen: Da wäre zum einen das im späten 20. Jahrhundert errichtete Nationaltheater, Teatro Nacional, der La Sabana Metropolitan Park, der auch als grüne Lunge der Stadt bezeichnet wird, sowie der bunte Borbón Central Market, auf dem ihr euch das erste Mal durch die grosse Fülle an leckeren Früchten und anderen Spezialitäten des Landes probieren könnt.

Nationalpark Manuel Antonio

Nach dem Sightseeing in Costa Ricas trubeliger Hauptstadt ist es Zeit, in die reiche Natur des Landes einzutauchen. San José ist ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in viele Nationalparks Costa Ricas, wie zum Beispiel den Nationalpark Manuel Antonio. Er ist der kleinste Nationalpark des Landes, gleichzeitig aber auch einer der schönsten. Der Nationalpark ist rund 150 Kilometer von San José entfernt, für die Fahrt solltet ihr mindestens vier Stunden einplanen. Dabei könnt ihr frei entscheiden, ob ihr durch das Landesinnere fahrt oder der Straße entlang des Pazifik folgt. Im Nationalpark Manuel Antonio könnt ihr euch neben traumhaften Stränden, die zum Relaxen und Schnorcheln einladen, auch auf eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt freuen. Beobachtet Faultiere und Kapuzineräffchen, die sich in den Baumwipfeln verstecken, und lauscht dabei einfach den Klängen des Dschungels.

Tipp: Nehmt euch am besten eine Unterkunft in Quepos oder der näheren Umgebung. Von hier aus seid ihr schnell im Nationalpark.

Hotels in Quepos

Manuel Antonio in Costa Rica

Nationalpark Corcovado

Der nächste Ort, den ihr auf eurer Costa Rica Rundreise besuchen könnt, ist ebenfalls ein echter Schatz der Natur. Der Nationalpark Corcovado befindet sich auf der Halbinsel Osa im Süden Costa Ricas, etwa 200 Kilometer von Quepos entfernt.

Costa Ricas Natur ist ein echter Schatz

Auf einer Fläche von 41.788 Hektar erwarten euch Mangrovenwälder, unberührte Strände und Regenwälder, in denen sich unter anderem Nasenbären, Tapire und verschiedenste Reptilien sowie Vogelarten heimisch fühlen. Auf gut beschrifteten Wanderwegen könnt ihr den Nationalpark am besten erkunden. Ein guter Ausgangspunkt dafür ist der Ort Puerto Jiménez, der als Tor zum Nationalpark gilt.

Lesetipp: Erfahrt im Artikel mehr über die wunderbare Natur in Costa Rica und darüber, wie sie mit nachhaltigem Ökotourismus geschützt wird.

Hotels in Puerto Jiménez

Ein Affe in Costa Ricas Wäldern

Vulkan Poás

Ein Naturspektakel, das ihr euch auf eurer Costa Rundreise keinesfalls entgehen lassen solltet, ist der aktive Vulkan Poás. Ihr könnt den Krater des Vulkans sogar innerhalb von geführten Touren für etwa $15 pro Person besuchen. Wichtig: Um an einer der Führungen teilnehmen zu können, müsst ihr euch vorab online anmelden. Das Highlight hier sind die zwei Kraterseen, die mit ihrem türkisfarbenen Wasser ein geradezu unwirkliches Bild abgeben.

Tipp: Nehmt euch am besten ein Hotel in Alajuela und startet eure Tour zum Poás von dort.

Hotels in Alajuela

Vulcano Poas in Costa Rica

Monteverde

Etwa 130 Kilometer von Alajuela entfernt befindet sich mit Monteverde auch schon das nächste Ziel der Costa Rica Rundreise. Das biologische Reservat Monteverde beheimatet in seinen tropischen Wolkenwäldern eine Vielzahl von Arten, die ihr nur in Costa Rica finden werdet. In den Bäumen nisten exotische Vögel, bunte Kolibris flitzen durch die Lüfte und wunderschöne Orchideen zieren die Dschungellandschaft. Das sich durch die dichten Baumkronen und Nebel kämpfende Licht macht die magische Szenerie komplett. Besucht auch unbedingt den Baumkronenpfad im Selvatura-Park. Hier könnt ihr über den sattgrünen Wolkenwäldern spazieren und dabei die Tiere im Dickicht beobachten.

Tipp: Nehmt euch am besten ein Hotel in Perro Negro oder Santa Elena und plant eure Tour durch das Reservat von dort aus.

Hotels bei Monteverde

Hängebrücke in Costa Rica

Volcano Nationalpark & Rio Celeste

Bevor es zur Entspannung an die Strände des Pazifiks geht, steht im Norden von Costa Rica noch ein weiteres Highlight auf dem Plan: der Tenorio Volcano Nationalpark, dessen Herzstück der über 1.900 Meter hohe Tenoria Vulkan ist. Die Hauptsehenswürdigkeit des Nationalparks ist allerdings eine andere – der Rio Celeste, der seine helle, türkise Färbung der vulkanischen Aktivität in der Region verdankt. Erreichen könnt ihr den Fluss nach einer kleinen Wanderung, denkt also unbedingt an festes Schuhwerk und ausreichend Mückenspray!

In der Nähe des Nationalparks gibt es einige Orte, in denen ihr übernachten könnt. Einer von ihnen ist Bijagua de Upala. Hier findet ihr Hotels für jedes Budget.

Hotels in Bijagua de Upala

Rio Celeste in Costa Rica

Entspannung auf der Nicoya-Halbinsel

Natürlich darf auch die Entspannung an den Stränden in Costa Rica nicht fehlen. Vom Tenorio Volcano Nationalpark erreicht ihr den Ort Tamarindo auf der Nicoya-Halbinsel nach einer etwa dreistündigen Fahrt. Die Küste des Ortes ist ein echtes Mekka für Surfer, die sich in der optimalen Brandung nach Herzenslust austoben können. Tierfreunde kommen hier ebenfalls auf ihre Kosten, denn an einigen Stränden nisten die grossen Lederrückenschildkröten, die ihr mit etwas Glück bei der Eiablage beobachten könnt.

Im Süden der Halbinsel, etwa 200 km entfernt, wartet der weitläufige Santa Teresa Beach mit Ursprünglichkeit und tollen Hotels, in denen ihr für einige Tage die Füsse hochlegen und es euch gut gehen lassen könnt.

Strand in Costa Rica

Optional: Costa Ricas Karibikküste

Von der Nicoya-Halbinsel könnt ihr nun entweder die 180 km nach San José zurückfahren (es verkehrt eine Fähre zwischen Cabo Blanco und Carmen), um von dort zurück in die Schweiz zu fliegen, oder aber ihr erkundet auf eurer Costa Rica Rundreise noch die wunderschöne Karibikküste des Landes. Ein mögliches Ziel kann zum Beispiel der Nationalpark Tortuguero sein, der sich etwa 200 km von San José entfernt befindet. Übersetzt heisst Tortuguero „Platz, an den die Schildkröten kommen“. Und das nicht ohne Grund – am Strand des Nationalparks legen jährlich Hunderte von Schildkröten ihre Eier ab.

Von hier aus könnt ihr schliesslich die schönsten Orte und Strände der Karibikküste Costa Ricas erkunden. Fahrt dafür einfach ab Puerto Limón entlang der Küste bis nach Puerto Viejo de Talamanca im Südosten des Landes – der gelungene Abschluss eurer Costa Rica Rundreise.

Playa Manzanillo

Karte: Costa Rica Rundreise

Um euch einen besseren Überblick zu geben, habe ich euch eine Karte mit allen wichtigen Orten der Costa Rica Rundreise zusammengestellt. Meine Empfehlung: Nehmt euch mindestens 14, besser aber 21 Tage Zeit, um die Highlights des Landes zu entdecken. Einen Artikel zu den wichtigsten Costa Rica Sehenswürdigkeiten findet ihr ebenfalls in meinem Reisemagazin.

Erfahrt mehr über Costa Rica

Ich bin immer noch total begeistert von der Vielfalt des grünen Herzens Mittelamerikas. Kommt doch einfach einmal selbst her und überzeugt euch von der Schönheit des kleinen Landes! Bei mir bekommt ihr weitere Tipps und auch tolle Angebote für eure Ferien in Costa Rica, so kann nichts mehr schief gehen und ihr verpasst keinen der sehenswerten Orte.

So wundervoll ist Costa Rica