Graubünden ist bei Aktivreisenden beliebt wie nie. Doch nicht nur die bekannten Wintersportorte Davos und St. Moritz wissen zu begeistern – vielmehr hat sich der Kanton in den letzten Jahren zu einem Mekka für Velofahrer gemausert. Ich stelle euch die schönsten Trails zum Velofahren in Graubünden vor.

Ob ihr zu den gemütlichen Freizeit-Velofahrern, zu den adrenalinliebenden Mountainbikern oder zu den energiegeladenen Rennvelofahrern gehört – der Schweizer Kanton Graubünden bietet sich einfach perfekt für Ferien auf dem Velo an. Welche abwechslungsreichen Landschaften, Trails und Bikeparks auf den 17.000 Kilometern Veloweg in Graubünden auf euch warten, zeige ich euch jetzt.

Die besten Strecken zum Velofahren in Graubünden

Davos & Prättigau | Arosa Lenzerheide | Veloferien in Graubünden

Zwei Velofahrer in Graubünden

Die Region Prättigau/Davos für Velofahrer

Davos ist einer der bekanntesten Wintersportorte in der Schweiz, doch auch für Velofahrer und insbesondere Mountainbiker bietet die Region so einiges. Vielmehr zählen die Regionen Davos und Prättigau sogar zu den beliebtesten Zielen für Veloferien in der Schweiz. Die fordernden Trails sowie idyllische Velowege inmitten wilder Natur in Davos Klosters locken bereits seit Jahrzehnten Velofahrer aus der ganzen Welt in die Schweiz. Während sich Rennvelo-Fahrer auf den verkehrsberuhigten Strecken rund um Albula und Flüela auspowern können, habe ich für die Mountainbiker unter euch noch zwei besondere Tipps für den Aufenthalt in Davos.

Zwei Velofahrer auf dem Alps Epic Trail in der Schweiz

Action auf dem Alps Epic Trail

Zu den bekanntesten Trails der Region gehört der Alps Epic Trail Davos, der mit 45 Kilometern längste Singletrail der Schweiz. Vor einigen Jahren wurde der Trail sogar als einer der besten Trails der Welt ausgezeichnet, verpassen solltet ihr die herausfordernde Route also keinesfalls. Aber Achtung: Der Trail ist nichts für Anfänger!

Bergbahn Jakobshorn:
Die Bergbahn fährt euch vom 23. Juni bis zum 21. Oktober 2018 auf das Jakobshorn

Eine Mountainbike Tour über den Alps Epic Trail beginnt klassisch auf dem Gipfel des Jakobshorn, den ihr noch ohne grosse Anstrengungen mit der Bergbahn bezwingen könnt. Von hier aus beginnt die rasante Fahrt, die euch unter anderem nach Sertig Dörfli, Monstein, Jenisberg und schliesslich zum Schlusspunkt der Route, Filisur, bringt. Das Tourismuszentrum von Davos weist darauf hin, dass der Alps Epic Trail Davos nicht ausgeschildert ist. Ich empfehle euch eine gute Vorbereitung oder das Befahren des Trails innerhalb einer geführten Tour. Weiterer Vorteil: Mit einem ortskundigen Guide könnt ihr euch voll und ganz auf euer Bike und die atemberaubende Landschaft konzentrieren. In einigen Angeboten ist sogar die Nutzung der Bergbahn und eine Übernachtung in einem auf Velofahrer spezialisierten Hotel inbegriffen.

Velofahrer auf dem Alps Epic Trail in der Schweiz

Der Bikepark im Davos Adventure Park

Mit dem Bike Park Davos wartet ein weiteres Highlight der Region auf passionierte Mountainbiker. Der Bikepark, der ein Teil des von Juni bis Oktober geöffneten Adventure Park Davos ist, eignet sich sowohl für Fortgeschrittene als auch Anfänger, die ihr Können auf dem Pumptrack unter Beweis stellen möchten. Der Zutritt zum Bikepark Davos ist kostenlos, in den Sommermonaten könnt ihr euch hier ausserdem das passende Bike und die Ausrüstung ausleihen. Eventtipp: Am 25. August 2018 findet im Bikepark Davos der Dirt Offspring Contest statt. Schaut doch mal vorbei und lasst euch von den Sprüngen der Profis beeindrucken.

Genussbiken, Rennvelo-Fahren und Co. – Was man als Velofahrer in Prättigau/Davos noch erleben kann, erfahrt ihr hier.

Ein Mountainbiker in Davos
Foto: Silvano Zeiter

Die Region Arosa Lenzerheide für Velofahrer

Prättigau/Davos ist aber nicht die einzige Region, in der sich die Velofahrer unter euch ordentlich austoben können. Ist vom Velo fahren in Graubünden die Rede, darf der Ort Lenzerheide natürlich nicht unerwähnt bleiben, schliesslich befindet sich hier der grösste Bikepark des Kantons. Was Velofahrer in der Region noch erleben können, verrate ich euch jetzt.

Spass für jedermann im Lenzerheide Bikepark

Der Lenzerheide Bikepark ist einfach ein Muss für Biker! Auf fünf verschiedenen Strecken kann sich jeder – vom blutigen Anfänger bis zum Profi – austoben, dabei seine Fähigkeiten verbessern oder einfach nur etwas Spass haben. Welche Strecken euch im Lenzerheide Bikepark erwarten, zeigt diese kleine Übersicht:

  • FLOWline: Die perfekte Strecke für Anfänger. Es warten einige Kurven und leichte Sprünge.
  • PRIMEline: Passend für Biker, die schon etwas sicherer unterwegs sind und sich bei zahlreichen Sprüngen austoben möchten.
  • SHOREline: Diese Strecke ist perfekt für Biker, die sich langsam an die Profistrecken heranwagen möchten.
  • STYLEline: Auf diese Strecke sollten sich nur die Fortgeschrittenen unter euch wagen. Lange Sprünge und krasse Kurven sind vorprogrammiert.
  • STRAIGHTline: Die Profistrecke im Lenzerheide Bikepark. Grosse Sprünge sowie mehr als holprige Untergründe warten auf euch.

Der Lenzerheide Bikepark hat in diesem Jahr von Ende Mai bis Anfang November täglich von 8.30 bis 16 Uhr geöffnet, der Eintritt kostet je nach Tarif 44-58 CHF. Eventtipp: Die UCI MTB World Championship findet in diesem Jahr vom 05. bis zum 09. September im Lenzerheide Bikepark statt. An diesen Tagen könnt ihr den Profis beim Werk zusehen.

Abwechslungsreicher Fahrspass in Arosa

Auch ausserhalb des Bikeparks hat die Region Arosa Lenzerheide tolle Trails zu bieten. Atemberaubende Ausblicke auf das Schanfigg Tal, malerische Alpenseen und abwechlungsreiche Trails, die für jedes Level geeignet sind, erwarten euch zum Beispiel rund um die Gemeinde Arosa. Den Anfängern unter euch empfehle ich eine Velotour von Arosa zur Ochsenalp, die euch auf flachen Wegen knapp 17 Kilometer vorbei an Ober- und Prätschsee bis zum Rot Tritt und schliesslich zur Ochsenalp führt. Grandiose Ausblicke auf das Schanfigg Tal sind bei dieser Tour garantiert.

Velofahrer nutzen das Epic Bike Shuttle
Mit dem Epic Bike Shuttle gehts zu den schönsten Trails
Epic Bike Shuttle

Ihr möchtet euch die schönsten Velostrecken in Arosa Lenzerheide von einem kundigen Guide zeigen lassen? Das Shuttle von Epic Bike bringt euch zu versteckten Trails und allen Highlights.

Geübten Velofahrern mit Kondition empfehle ich die 19 Kilometer lange Tour von Arosa zum Schwellisee, die euch tolle Panoramen von gleich vier Bergseen bietet. Der Trail oberhalb des Schwellisees ist zwar recht anspruchsvoll, doch die Ausblicke während der Fahrt entschädigen garantiert für eure Mühen und die Konzentration.

Für die Bikeprofis unter euch habe ich dann noch einen ganz besonderen Tipp: Die Rundtour Arosa Lenzerheide. Auf 52 fordernden Kilometern fahrt ihr von Arosa nach Lenzerheide und über die Tschiertschen zurück zu eurem Startpunkt. Der anspruchvollste Teil der Tour ist der steile Aufstieg zur Hörnlihütte, den ihr alternativ auch mit dem Hörnli-Express bewältigen könnt. Über den Singletrail auf dem Alpenpass Urdenfürggli geht es auf eine rasante Abfahrt Richtung Lenzerheide und schliesslich auf das Churer Joch, wo einmalige Ausblicke auf euch warten, die für alle Mühen entschädigen.

Die drei vorgestellten Routen stehen für zahlreiche Velotouren in Arosa Lenzerheide. Tipp: Das Biketicket 2 RIDE bietet euch für 51-58 CHF den freien Bergbahntransport auf den schönsten Trails in Arosa Lenzerheide.

Plant jetzt eure Veloferien in Graubünden

Ich bin mir sicher: Mein Einblick in Graubünden als pures Veloparadies in der Schweiz macht Lust auf mehr! Bekommt in meinem Reisemagazin weitere Tipps zu den schönsten Veloregionen der Schweiz oder findet jetzt eure passenden Aktivferien und geniesst schon bald eure Veloferien in Graubünden.

Graubünden Angebote

Faszination Schweiz