Muss man immer mit Gebühren rechnen, wenn man mit der Kreditkarte im Ausland bezahlt oder Bargeld abhebt? Von welchen Zusatzleistungen kann man profitieren? Je nach Anbieter gibt es grosse Unterschiede bei Auslandseinsatz- und Jahresgebühren. In diesem Artikel vergleiche ich drei Kreditkarten miteinander und zeige euch sowohl Vor- & Nachteile.

Wer kennt das Szenario eigentlich nicht: Man ist in den Ferien, genauer gesagt in einem fremden Land unterwegs, und das Bargeld wird so langsam knapp. Schnell beginnt man zu rechnen, ob man mit dem Geld noch hinkommt oder doch mal mit der Kreditkarte zahlen oder vielleicht sogar Bargeld abheben muss. Aber wie war das nochmal mit den damit verbundenen Kosten bei der eigenen Kreditkarte? Die Frage, welche Gebühren auf einen zukommen, wenn mit in den Ferien mit der Kreditkarte zahlt, haben sich vermutlich schon viele von euch gestellt. Ich bringe an dieser Stelle etwas Licht ins Dunkle und zeige euch, welche Kreditkarten ihr weltweit ohne Bedenken einsetzen könnt und welche weiteren Vorteile diese mitbringen können.

Kreditkarten fürs Reisen

Der grosse Kreditkarten Vergleich | DKB Visa Card | Visa BonusCard Gold

Visa LibertyCardHolidayguru Fazit

Credit Cards

Der grosse Vergleich

Dass man mit einer Kreditkarte vor allem im Ausland Geld sparen kann, ist längst kein Geheimnis mehr. Immer mehr von uns besitzen heutzutage eine (oder sogar mehrere) dieser Plastikkarten, um es sich in den Ferien, auf Geschäftsreisen oder auch im Alltag so einfach wie möglich zu machen. Wenn ihr in die Ferien fahrt, habt ihr besonders viele Vorteile, wenn ihr eine Kreditkarte besitzt, in einigen Fällen seid ihr sogar darauf angewiesen. Wer zum Beispiel einen Mietwagen nutzen möchte, muss bei den meisten Anbietern eine Kreditkartennummer hinterlegen, um sich gegen mögliche Schäden oder einen Diebstahl zu versichern. Da ein Mietwagen eure Ferien aber sicherlich bereichert, kommt ihr um eine Kreditkarte kaum herum, eine Kaution mit Bargeld ist nämlich nicht mehr überall möglich.

Viele Anbieter setzen eine Kreditkarte als Zahlungsmittel bei einer Buchung voraus.

Bevor ihr allerdings eure auserwählte Destination dank geliehenem Auto erkunden könnt, müsst ihr erstmal an den Ort des Geschehens kommen. Da fängt es meist schon an: Viele Anbieter setzen eine Kreditkarte als Zahlungsmittel bei einer Buchung voraus.

Sucht ihr im Internet nach einem Kreditkarteninstitut, werdet ihr innerhalb der ersten Sekunden feststellen: Anbieter gibt es wie Sand am Meer. Da ist es gar nicht so einfach, den richtigen für sich herauszusuchen. Während die einen damit werben, keine Jahresgebühr zu erheben, inkludieren andere wiederum verschiedene Versicherungen und Zusatzleistungen. Vielreisende profitieren von einer Reiserücktritts-Versicherung. Auch Kranken- und Rechtschutzversicherungen gehören längst zu möglichen Zusatzleistungen, ebenso wie Bonusprogramme, die durch den Erwerb von Prämien besonders beliebt sind.

Generell findet ihr in meiner Übersicht zwei Arten von Kreditkarten: Eine gekoppelte Kreditkarte, wie etwa die DKB Visa Card, oder eine sogenannte „echte“ Kreditkarte. Erstere ist, wie der Name es bereits verrät, an ein Girokonto gekoppelt, sprich die Beträge werden euch direkt oder zum Ende des Abrechnungsmonats von eurem Konto abgebucht. Das Girokonto müsst ihr in diesem Fall parallel zur Kreditkarte eröffnen. Kreditkarten wie die Visa BonusCard Gold sind hingegen „echte“ Kreditkarten mit einem Kreditrahmen. Das bedeutet, dass das Zahlungsziel einige Monate in der Zukunft liegen kann und sie entsprechend nicht zwingend an ein Girokonto gekoppelt sind. Ausserdem wichtig zu wissen: Während es sich bei gekoppelten Kreditkarten um Sollzinsen handelt, die man für das Überziehen des Girokontos zahlen muss, zahlt man bei echten Kreditkarten einen effektiven Jahreszins. Detaillierte Informationen zur jeweiligen Kreditkarte findet ihr im Folgenden.

Bezahlung mit einer Kreditkarte

DKB Visa Card

Die DKB Visa Card ist eine gekoppelte Kreditkarte, was bedeutet, dass ihr hierfür ein Euro-Girokonto (Internet-Konto) bei der DKB Bank eröffnen müsst. Kreditkartenzahlungen werden also mit eurem Girokonto beglichen. Doch sowohl das Girokonto als auch die Kreditkarte sind hier komplett kostenlos. Gleiches gilt für Bargeldabhebungen und Auslandseinsätze, diese sind ebenfalls kostenlos. Einzige Voraussetzung: Ihr seid ein Aktivkunde und könnt einen monatlichen Geldeingang von mindestens 700€ (ca. 800 CHF) nachweisen, ansonsten zahlt ihr bei Bargeldabhebungen in Fremdwährung 1,75%. Ein besonderes Vorteil der DKB Visa Card ist der Guthabenzins in Höhe von 0,2% (bis 100.000€ / ca. 113.995 CHF).

      Pro:

  • Keine Jahresgebühr
  • Keine Bargeld-Abhebungsgebühr weltweit für Aktivkunden (d.h. Geldeingang von mindestens 700€/Monat)
  • Kostenlose Notfallkarte und -bargeld bei Kartenverlust im Ausland
  • Zusatzleistungen: 0,2% Guthabenzins, kostenloses Girokonto inklusive

      Contra:

  • gekoppelte Kreditkarte
  • 1,75% Bargeld-Abhebungsgebühr und Auslandseinsatzgebühr bei Fremdwährung für Passivkunden (d.h. Geldeingang von mind. 700€/Monat)

 

zur DKB Visa Card

Visa BonusCard Gold

Bei der Visa BonusCard Gold handelt es sich um eine echte Kreditkarte, bei der eine Jahresgebühr von CHF 144 anfällt. Beim Abheben von Bargeld im Ausland fallen Kosten von 3,75% an, der Jahreszins beträgt 12%. Ihr profitiert von einem Sicher-Reisen-Paket, das eine Reiseannullationsversicherung vor und während der Reise, einen Reiserechtsschutz, die Deckung von Such- und Bergungskosten und weitere Vorteile inkludiert. Besondere Extras wie Rabatte für Hotels und Mietautos, günstigere Skipässe- und Bergbahnfahrten sowie Shopping-Gutscheine sind weitere Vorteile, die für die Kreditkarte sprechen.

      Pro:

  • Kostenlose Reiseannulationsversicherung vor und während der Reise
  • Kostenloser Reiserechtsschutz
  • Kostenlose Deckung von Such- und Bergungskosten
  • „echte“ Kreditkarte
  • Zusatzvorteile: Rabatte bei Hotels, Mietautos, Skipass & Bergfahrten

      Contra:

  • Jahresgebühr CHF 144
  • 3,75% Kosten bei Bargeldbezug
  • 12% Jahreszins (veränderlich)

 

zur Visa BonusCard Gold

Visa Liberty Card

Auch bei der Visa Liberty Card handelt es sich um eine echte Kreditkarte, bei der eine Jahresgebühr von CHF 60 anfällt. Der Jahreszins beträgt 12%. Beim Abheben von Bargeld im In- und Ausland müssen Gebühren für Bargeldbezüge beachtet werden. Mit der Visa Liberty Card geniesst ihr ein Sorglospaket mit vielen Vorteilen: Kostenübernahme bei einem Reiserücktritt vor der Reise, Gepäckversicherung, Verlustschutz, Reiserechtsschutz, Such- und Bergungskosten. Zudem sammelt ihr mit jeder Zahlung wertvolle Liberty-Bonuspunkte, die gegen attraktive Liberty-Prämien wie Fluggutscheine, Gutscheine für SBB Angebote, Hotelgutscheine oder Tankgutscheine getauscht werden können.

      Pro:

  • Sorglospaket: Reiseannullationsversicherung (vor der Reise), Reiserechtsschutz, Gepäckversicherung uvm.
  • Liberty-Punkte: 1 CHF = 1 Liberty-Punkt
  • Liberty Punkte tauschbar gegen attraktive Prämien
  • „echte“ Kreditkarte

      Contra:

  • Jahresgebühr CHF 60
  • Bargeldbezug im In- & Ausland: Gebühren sind zu beachten
  • 12% Jahreszins

 

zur Visa Liberty Card

top-view-photo-of-beautiful-blonde-girl-lying-on-wooden-floor-shutterstock_328569470-2

Holidayguru Fazit

So, das waren sie – drei Kreditkarten fürs Reisen. Wie ihr seht, bietet jede dieser Karten Vor- und Nachteile. Bei der DKB Visa Card müsst ihr weder versteckte Auslandseinsatz- oder Bargeld-Abhebungsgebühren noch irgendwelche Jahresgebühren fürchten. Ich würde sie vor allem denjenigen empfehlen, die oft ausserhalb Europas unterwegs sind. Sowohl die Visa BonusCard Gold als auch die Visa Liberty Card bieten attraktive Zusatzleistungen wie eine Reiseannullationsversicherung und Reiserechtsschutz an.  Das sind definitiv einige tolle Vorteile, wenn ihr mich fragt.

Auch eure Meinung ist mir wichtig: Habt ihr schon Erfahrungen gesammelt mit einer dieser drei Kreditkarten? Könnt ihr eine davon besonders weiterempfehlen oder habt ihr vielleicht sogar einen anderen Kreditkarten-Favoriten für eure Reisen ins Ausland?

Das könnte euch auch interessieren