Beste Reisezeit Kroatien

Alle Infos zur besten Reisezeit für Kroatien

Wer unvergessliche Sommerferien verbringen will, den sollte es nach Kroatien verschlagen. Das Land gehört zur Balkanhalbinsel und befindet sich östlich der Adria. Die Küstenstädte Split, Dubrovnik, Pula und Zadar sowie die zahlreichen vorgelagerten Inseln im Adriatischen Meer locken jedes Jahr die Sonnenanbeter aus aller Welt an. Doch Kroatien kann noch mehr, als die perfekten Badeferien garantieren. Das Land mit Grenzen zu Slowenien, Ungarn, Serbien und Bosnien und Herzegowina bietet die idealen Voraussetzungen für Rundreisen und Entdeckungstouren sowie sportliche Winterferien. Hier erfahrt ihr, wann die beste Reisezeit für Kroatien mit all den unterschiedlichen Regionen und Facetten ist. Zur Veranschaulichung des Wetters und des Klimas in Kroatien, zeige ich euch Klimatabellen und gebe euch alle wichtigen Infos für einen unvergesslichen Aufenthalt.

Wann ist die beste Reisezeit für Kroatien?

Um die beste Reisezeit für Kroatien zu bestimmen, muss zunächst feststehen, was ihr erleben und unternehmen wollt. Grundsätzlich könnt ihr Kroatien das gesamte Jahr besuchen. Wollt ihr allerdings lieber Badeferien machen, ergibt sich eine andere Reisezeit als für typische Winterferien mit Schnee- und Skispass. Wieder andere Reisezeiten empfehle ich euch für Rundreisen durch das Land. Entscheidet euch für eine Ferienart und findet dazu im Folgenden die optimale Reisezeit.

Beste Reisezeit für Badeferien in Kroatien

Kroatien ist landschaftlich sehr vielfältig, dennoch ist es die Adriaküste, die die meisten Touristen ins Land lockt. Als beste Reisezeit für Kroatien mit Fokus auf das Baden im Meer gilt der Sommer. In den Monaten Juli und August, dem Hochsommer, kann es in Kroatien sehr heiss werden. Dennoch sind die Sommermonate sehr beliebt, weil sie inmitten der Ferien vieler europäischen Länder liegen.

Wer seine Badeferien mit weniger Touristen verbringen will, dem empfehle ich als beste Reisezeit nach Kroatien die Monate Mai, Juni, September und Oktober. Im Mai beginnen die Temperaturen, in den sommerlichen Bereich zu klettern und ihr könnt bereits im Adriatischen Meer baden. Ähnlich ist es im September und Oktober. Das Meer ist noch immer von den hohen Sommertemperaturen aufgeheizt und ihr seid mit weit weniger Touristen am Strand.

 

 

Beste Reisezeit für Badeferien in Kroatien:

  • Hauptreisezeit: Juli, August, September
  • weitere ideale Reisemonate: Mai, Juni, Oktober

Die beste Reisezeit für Rundreisen in Kroatien

Sehnt ihr euch nach Rundreisen und Entdeckungstouren statt nach Badeferien mit heissen Temperaturen, empfehle ich euch den Frühling und den Herbst als beste Reisezeit für Kroatien. Im Frühjahr zeigt sich die Vegetation des Landes von einer wunderschönen Seite und die Temperaturen beginnen, das Land zu erwärmen. Auch der Herbst punktet nach dem Sommer mit angenehmen Temperaturen, die die idealen Voraussetzungen für das Reisen im Land bieten. Im Frühjahr und im Herbst ist es nicht zu heiss, aber auch nicht zu kalt. Und führt euch eure Rundreise ans Meer, was sie unbedingt tun sollte, könnt ihr zu beiden Jahreszeiten im Meer schwimmen.

Die beste Reisezeit für einen Kroatienurlaub mit Schneegarantie

Mögt ihr Schnee und Skispass lieber als Strand und heisse Temperaturen, eignet sich Kroatien als Winterreiseziel. Die Skisaison in Kroatien beläuft sich auf die Monate Dezember, Januar und Februar, die somit auch die beste Reisezeit für Winterferien in Kroatien darstellen. Das Dinarische Gebirge, das sich inmitten des Landes erstreckt, ist ein Eldorado für Schneehasen. Ebenso bietet euch Zagreb, die Hauptstadt und zugleich grösste Stadt Kroatiens, in den Wintermonaten jede Menge Winterspass. Im gesamten Land gibt es zahlreiche Skigebiete, die Wintersportler aus der ganzen Welt in den Bann ziehen. Geniesst den Schnee und lasst euch von Kroatien als Winterziel überzeugen!

Klima und Wetter in Kroatien

Kroatien lässt sich in unterschiedliche Klimazonen einteilen, in denen es zum Teil grosse Wetterunterschiede gibt: die Adriaküste, die Tiefebene mit der Hauptstadt Zagreb und das hügelige Mittelkroatien. Nachfolgend erfahrt ihr alle klimatischen Bedingungen und Unterschiede in den Regionen sowie die Wetterverhältnisse in den verschiedenen Jahreszeiten.

Klima und Wetter in Kroatien – Adriaküste

Die Region der Adriaküste lockt mit ihrem mediterranen Klima sonnenhungrige Touristen an. Die Kennzeichen des mediterranen Klimas sind trockene und heisse Sommer sowie milde, aber regenreiche Winter. Juli und August sind die heissesten Monate im Sommer und nicht selten erreicht das Thermometer 30 Grad Celsius. Die minimalen Temperaturen bewegen sich in diesen Monaten bei 20 bis 21 Grad Celsius. Das Wasser hat eine herrliche Temperatur von 23 bis 24 Grad. Die Anzahl der Regentage sind im Juni, Juli und August mit 3 beziehungsweise 4 Tagen am geringsten. Mit 11 Sonnenstunden am Tag, könnt ihr die Tage im Juli in vollen Zügen geniessen. Über den Herbst nehmen die Lufttemperaturen, die Anzahl der Sonnenstunden und die Wassertemperatur ab. Die Anzahl der Regentage steigt. Im Winter herrschen die niedrigsten Temperaturen des Jahres. Zu den kältesten Monaten im Winter gehören der Januar und der Februar. Am Tag herrschen Temperaturen von 11 beziehungsweise 12 Grad Celsius. In der Nacht fallen sie auf 5 bis 6 Grad Celsius. Damit sind die Wintermonate zwar mild, doch die Jahreszeit hält etwas anderes bereit: die sogenannte Bora. Es ist ein kalter Fallwind, der zu den stärksten weltweit gehört. Befindet ihr euch auf einer Küstenstrasse oder einer Brücke solltet ihr achtsam sein, wenn eine Bora auftritt. Repräsentativ steht die Klimatabelle von Split für das mediterrane Klima der Adriaküste. Dennoch kann es in den verschiedenen Regionen der Küste einige Abweichungen geben. In einem Ort sind die Temperaturen im Sommer leicht höher oder niedriger als in anderen Orten. Auch die Anzahl der Sonnenstunden kann leicht schwanken.

Klimatabelle für die Küste – Split

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur in °C 11 12 14 18 22 25 28 29 27 21 17 13
Min. Temperatur in °C 5 6 8 11 15 18 20 21 18 14 10 7
Sonnenstunden pro Tag 4 5 6 7 9 10 11 10 9 7 4 3
Wassertemperatur in °C 13 13 14 15 17 22 23 24 22 21 17 15
Regentage pro Monat 11 10 9 8 7 4 3 3 6 9 11 13

 

Klima und Wetter in Kroatien – Landesinnere und Nordosten

Kontinentales Klima herrscht im Landesinneren, der Tiefebene um Zagreb, Nordosten und Osten von Kroatien. Hier gleicht das Klima dem in Zentraleuropa. Die Jahreszeiten sind deutlich ausgeprägter als an der Küste. Die Sommer sind mit Temperaturen von im Schnitt 27 Grad Celsius heiss und vergleichsweise trocken. Im Winter können die Temperaturen auf 2 Grad Celsius fallen und in den Nächten kommt es im Januar und Februar nicht selten zu Temperaturen unter dem Nullpunkt. Schneefall in und um die Hauptstadt verwandelt die Region zu einem beliebten Skigebiet. Um euch das Klima und die Wetterverhältnisse in dieser Region des Landes näher zu bringen, dient die Klimatabelle von Zagreb. Ihr könnt ihr alle Werte für die Monate Januar bis Dezember entnehmen.

Klimatabelle für das Landesinnere Kroatiens – Zagreb

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur in °C 3 6 11 17 21 25 27 27 22 15 9 5
Min. Temperatur in °C -2 -1 3 8 11 15 17 16 13 8 4 0
Sonnenstunden pro Tag 2 4 5 8 7 8 9 9 7 4 2 2
Regentage pro Monat 13 10 12 13 17 14 11 12 11 14 14 16

Klima und Wetter in Kroatien – Mittelkroatien

Ist die Rede von Mittelkroatien ist die Region der Dinarischen Alpen gemeint. Auf der Seeseite des Gebirges herrscht mediterranes Klima, auf der Landseite zum Landesinneren herrscht kontinentales Klima. In Mittelkroatien herrscht Gebirgsklima. Das bringt kühle Sommer und kalte Winter mit sich. Im Sommer steigen die Temperaturen selten über 24 Grad Celsius. Im kalten Wintermonat Januar liegen die Temperaturen im Schnitt bei 5 Grad Celsius und sie fallen in der Nacht auf bis minus 3 Grad Celsius ab. Wer der heissen Adriaküste im Sommer entfliehen will, sollte sich in dieser Hügellandschaft in Kroatien niederlassen und die Landschaft geniessen.

Mein Fazit zur besten Reisezeit für Kroatien

Kroatien zählt zu den Ferienzielen, die ihr grundsätzlich das ganze Jahr bereisen könnt. Doch ihr solltet eure Reisezeit auf eure geplanten Unternehmungen abstimmen. Für Badeferien an der Adriaküste mit maximalen Temperaturen und der Extraportion Sonne, solltet ihr euch die Sommermonate Juli, August und September vormerken. Da es allerdings die Hauptreisezeit der Region ist, müsst ihr euch auf zahlreiche Touristen vorbereiten. Die Flug- und Hotelpreise erreichen zu dieser Jahreszeit ihre Höchstwerte. Deswegen lohnt es sich durchaus auch den Frühling und den Herbst als Reisezeit in Betracht zu ziehen. Die Temperaturen eignen sich auch in diesen Jahreszeiten zum Baden, aber auch zum Wandern und vor allem für Rundreisen durch das gesamte Land. Wer an Kroatien denkt, stellt sich dabei vor allem die Küste mit ihren traumhaften Stränden vor. Doch Kroatien ist auch ein beliebtes Winterreiseziel. Für eine Reise in die vielen Skigebiete sind die Wintermonate Dezember, Januar und Februar prädestiniert.

Beste Reisezeit Kroatien
Badeferien Mai/Juni bis September/Oktober
Rundreisen Frühjahr und Herbst
Skiferien Dezember, Januar, Februar

 

Weitere Informationen zu Kroatien und passende Deals

Die besten Reisezeiten für weitere Reiseziele

Kommentare

Was sagst du dazu?