Um in einem Land schnell von einer Stadt zur nächsten zu kommen, sind Inlandsflüge eine beliebte Alternative zu Auto und Bahn. Mit Inlandsflügen spart ihr aber nicht nur Zeit, sondern mittlerweile auch jede Menge Geld. Ich habe mich mit dem Thema Inlandsflüge umfassend beschäftigt und gebe euch hier alle Informationen dazu. Ihr erfahrt zum einen, was ein Inlandsflug ist. Zum anderen erkläre ich euch, was ihr beachten müsst und vor allem, wann ihr für diese Flüge am Flughafen sein müsst.

Was sind Inlandsflüge?

Inlandsflüge sind Flüge, bei denen sich der Abflugs- und der Ankunftsort in ein und demselben Land befinden. Damit sind es keine länderübergreifenden beziehungsweise internationale Flüge. Die englische Bezeichnung für Inlandsflug ist domestic flight. Das solltet ihr wissen, wenn ihr beispielsweise einen Inlandsflug in den USA oder Thailand nutzt. Denn in der Regel starten die Flüge innerhalb eines Landes an anderen Terminals als internationale und interkontinentale Flüge.

In der heutigen Zeit sind Inlandsflüge nicht mehr wegzudenken, um in einem Land von A nach B zugelangen. Früher waren diese Flüge vergleichsweise teuer, da sie ausschliesslich von klassischen Fluggesellschaften wie SWISS angeboten wurden. Deswegen nutzten viele das eigene Auto, einen Mietwagen, die Bahn oder einen Fernbus, um sich innerhalb der Schweiz zu bewegen. Durch das erhöhte Aufkommen von Billigfliegern kosten die Inlandsflüge mittlerweile nur noch einen Bruchteil der früheren Preise. Die Konkurrenz ist gross und sie drückt die Preise. Dadurch ist es weitaus mehr Menschen möglich von einer Schweizer Stadt in eine andere zu fliegen. Für Inlandsflüge im Ausland verhält es sich ähnlich. Auch dort ist ein Inlandsflug eine gern genommene Alternative zu Zug und Auto, um weit entfernte Strecken zurückzulegen.

Inlandsflüge

Vorteile von Inlandsflügen

Der grösste Vorteil eines Inlandsfluges, egal ob in der Schweiz oder im Ausland, ist die enorme Zeiterspranis, die sie mit sich bringen. Eine Strecke wie München – Hamburg ist mit dem Flieger innerhalb einer guten Stunde zurückgelegt. Die Zeit für Check-in und Check-out nicht mitgerechnet. Mit dem Auto oder Zug kann das einen ganzen Tag dauern. Hinzu kommt, dass eine solche Anreise viel Stress bedeuten kann. Züge verspäten sich oder ihr geratet in einen Stau. Vor allem Letzteres ist bei einem Inlandsflug ausgeschlossen. Zwar kann ein Flug Verspätung haben, aber oftmals können die Piloten die verlorene Zeit in der Luft auch wieder rausholen. Stress hat hier wenig Chancen. Ihr setzt euch in den Flieger, lehnt euch zurück und seid in kurzer Zeit an eurem Ziel. Ein weiterer Vorteil von Inlandsflügen ist der Preis. Im Vergleich zu früher, sind diese Flüge richtig günstig. Billigflieger werben mit Flügen unter 10€. Bei diesem Preis bleibt es zwar oftmals nicht, aber auch zuzüglich Steuern und Gebühren sind die Flüge häufig günstiger als Hin- und Rückfahrt mit der Bahn.

Kurz gesagt: Günstig, stressfrei und zeisparend – das sind die Vorteile von Inlandsflügen. Zeitsparend vor allen Dingen, wenn ihr nur mit Handgepäck reist und keinen Koffer aufgeben müsst.

Insbesondere Geschäftsreisende nutzen Inlandsflüge als Forbewegungsmittel, um kostbare Zeit zu sparen. Auch für Reisende, die so wenig Zeit wie möglich für die Anreise in eine Stadt verschwenden wollen, greifen auf Inlandsflüge zurück. Besonders für einen Städtetrip am Wochenende lohnt sich die Buchung eines Inlandflugs.

Wer häufig Inlandsflüge nutzt und Mitglied in einem Vielfliegerprogramm ist, kann Flugmeilen für seinen Status oder Prämien sammeln. Vorausgesetzt, dass es für die zurückgelegte Flugstrecke und die Route bei entsprechender Airline auch Meilen gibt.

Wann müsst ihr für einen Inlandsflug am Flughafen sein?

Bei Reisenden, die einen Inlandsflug buchen, stellt sich irgendwann die Frage: Wie lange im Voraus muss ich am Flughafen sein? Grundsätzlich solltet ihr einige Zeit bevor der Check-in-Schalter schliesst am Flughafen sein. Das ist von Flughafen zu Flughafen und von Airline zu Airline unterschiedlich. Viele Airlines raten euch spätestens 30 Minuten vor Schliessung des Check-ins am Flughafen zu sein. Für internationale Flüge und Langstreckenflüge empfiehlt sich eine Vorlaufzeit von 90 bis 120 Minuten. Für lange Nonstop-Flüge, beispielsweise in die USA, solltet ihr bis zu drei Stunden eher am Flughafen sein. Ich empfehle euch für einen Inlandsflug in der Schweiz 60 bis 90 Minuten eher am Flughafen zu sein. Denn der Ablauf des Check-in ähnelt dem von internationalen Flügen. Ihr müsst euch am Schalter anstellen, eure Koffer aufgeben und eure Boardkarte abholen. Sofern ihr Gepäck aufgeben müsst und zuvor keinen Online Check-in gemacht habt.

Viele ausländische Flughäfen, an denen Inlandsflüge stattfinden, sind so klein, dass es sich nicht lohnt, den Check-in lange vor dem Flug zu öffnen. Um wenige Flugpassagiere einzuchecken, benötigt es wenig Zeit. An einem kleinen Flughafen wie beispielsweise auf den Lofoten in Norwegen reicht es aus, wenn ihr 30 bis 45 Minuten eher da seid.

Die genauen Regelungen, wann ihr für euren Inlandsflug am Flughafen sein sollt, stehen in euren Reiseunterlagen. Schaut euch auch die Annahmeschlusszeiten für den Check-in eures Fluges an. Danach könnt ihr eure Ankunftszeit am Flughafen richten. Rechnet einen grosszügigen Puffer ein, denn es kann immer Stau herrschen oder die Bahn verspätet sich. Es ist grundsätzlich immer besser früher als zu spät am Flughafen einzutreffen.

Inlandsflüge

Diese Länder sind typisch für Inlandsflüge

Inlandsflüge gibt es in vielen Ländern. Vor allem in grossen Ländern, in denen ihr von A nach B eine lange Strecke zurücklegen müsst oder wo das Flugzeug das einzige Mittel ist, um von einem in den anderen Ort zu gelangen. Sehr gute Beispiele dafür sind Deutschland, Thailand und die USA. In diesen Ländern könnt ihr günstig in verschiedene Städte fliegen, ohne Zeit zu vergeuden.

Inlandsflüge in der Schweiz

Die Flüge innerhalb der Schweiz werden vorzugsweise von Geschäftsreisenden, aber auch von Urlaubern genutzt. Die Schweizer können viele Städte zwar auch mit anderen Verkehrsmitteln erreichen, das Flugzeug bietet aber jede Menge Vorteile: Zeit-, Geld- und Stressersparnis. Die Inlandsflüge in der Schweiz könnt ihr ausserdem kurzfristig und entspannt online buchen. Euch steht eine riesige Auswahl zur Verfügung, sodass ihr aus nahezu jeder grossen Stadt in eine andere fliegen könnt.

Viele stellen sich die Frage, ob ein Personalausweis oder Reisepass benötigt wird, um den Flug wahrzunehmen. Für einen Inlandsflug in der Schweiz benötigt ihr einen gültigen Personalausweis oder ein anderes gültiges Reisedokument mit Lichtbild. Viele Urlauber erzählen zwar von ihren Erfahrungen, dass sie ihren Personalausweis beim Check-in von Inlandsflügen nicht vorzeigen mussten, dennoch rate ich euch einen Ausweis mitzuführen. Sollte er vor Flugantritt abgelaufen sein, beantragt rechtzeitig einen vorläufigen Personalausweis.

Inlandsflüge in Thailand

Thailand ist ein riesiges Land, für das ihr in euren Ferien Zeit einplanen solltet. Da viele Reisende aber nur eine begrenzte Anzahl an Ferientagen haben, schaffen sie es nicht, alles Wichtige in kurzer Zeit zu sehen. Die Distanz zwischen den Orten ist so gross, dass Reisende Inlandsflüge statt Nachtzüge buchen. Nachtzüge sind zwar günstiger, aber dauern auch länger als ein Inlandsflug. Typische Routen für Inlandsflüge in Thailand sind beispielsweise Bangkok – Chiang Mai und Bangkok – Koh Samui.

Inlandsflüge in Thailand könnt ihr simpel vor Ort buchen und müsst es nicht weit im Voraus in der Schweiz tun. In Bangkok beispielsweise gibt es zahlreiche Reisebüros, die euch einen Inlandsflug buchen. Ähnlich ist es in vielen anderen thailändischen Ferienregionen. Die kurzfristige Buchung vor Ort hat den Vorteil, dass ihr an einem Ort, der euch besonders gefällt, länger als geplant bleiben könnt. Ihr müsst euch nicht nach zuvor gebuchten Flügen richten.

Wichtig für die Inlandsflüge in Thailand ist ein gültiger Reisepass. Aber den tragt ihr sowieso auf eurer Reise mit euch, da ihr ihn für den Hinflug nach Thailand benötigt.

Inlandsflüge
Nang Yuan Island – Thailand

Inlandsflüge in den USA

Um vom Osten in den Westen zu gelangen, bieten sich Inlandsflüge in den USA an. Zwar gibt es wunderschöne Routen, die sich für einen Roadtrip mit dem Mietwagen lohnen, dafür fehlt aber vielen Urlaubern die Zeit. Des Weiteren werden Inlandsflüge gerne im Anschluss an einen Interkontinentalflug gebucht. Nonstop-Flüge sind in der Regel teurer als ein Flug mit Zwischenlandung. Zudem fliegt ihr nicht lange an einem Stück und könnt euch auf dem Weg zum nächsten Flieger die Beine vertreten.

Nutzt ihr in den USA einen oder mehrere Inlandsflüge, müsst ihr euren Reisepass parat haben. Ich empfehle euch, die Inlandsflüge für die USA bereits vor eurer Reise in der Schweiz zu buchen.

Kommt ihr aus der Schweiz in den USA an und fliegt im direkten Anschluss mit einem Inlandsflug weiter, solltet ihr dafür genügend Zeit einplanen. Die Einreise in die USA, für die ihr zuvor einen ESTA-Antrag stellen müsst, kann viel Zeit rauben. Mit vielen anderen Passagieren, die nicht US-Bürger sind, müsst ihr das Einreise-Verfahren durchlaufen. Habt ihr beispielsweise nur eine Stunde zwischen Ankunft und Weiterflug Zeit, kann das knapp werden. Plant einen grosszügigen Puffer für die Einreise ein und es kann nichts schief gehen.

Weitere Flugarten

Newsletter

Nie wieder die besten Reiseschnäppchen verpassen? Melde dich jetzt für meinen topaktuellen Newsletter an!