Mallorca Ferien

 

Bucht jetzt eure Mallorca Ferien!

Die besten Deals für eure Mallorca Ferien

Mallorca Angebote buchen

Die beliebtesten Hotels auf Mallorca

Für jeden das passende Mallorca Angebot

Alle wichtigen Infos und spannende Tipps für eure Mallorca Ferien

Eines der beliebtesten Reiseziele ist Mallorca. Doch die Baleareninsel ist nicht ohne Grund so dermassen beliebt. Die Nähe zur Schweiz ist perfekt, um auf der Insel Ferien mit der ganzen Familie zu verbringen. Das Klima und das Wetter sind das ganze Jahr über angenehm, sodass sich zu jeder Zeit eine Reise lohnt. Die zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele auf Mallorca bringen tolle Abwechslung. Hinzu kommen malerische Strände und Buchten, die die absoluten Touristenmagneten darstellen. Doch Mallorca eignet sich nicht nur für Sonnenanbeter, sondern auch für Reisende, die gerne aktiv sind. Die vielfältige Landschaft von Mallorca macht zahlreiche Aktivitäten in der wunderschönen Natur möglich. Des Weiteren punktet Mallorca mit ruhigen Ferienregionen sowie mit lebhaften Partyhochburgen. Damit ist sichergestellt, dass jeder auf der Baleareninsel bekommt, was er sich wünscht. Erfahrt, was typisch für Mallorca ist, welche Spezialitäten die mallorquinische Küche zu bieten hat und wann ihr über die Märkte schlendern könnt. Mit diesen umfangreichen Tipps und Infos entgeht euch in euren Mallorca Ferien nichts und ihr seid bestens informiert.

Daten & Fakten

Reisetipps | Beste Reisezeit

Unterkünfte | Mietwagen

Beliebte Ferienziele

Strände | Sehenswürdigkeiten | Märkte

Party | Aktivitäten | Kulinarik

Infos zu Mallorca

  • Lage: im westlichen Mittelmeer, ca. 170 km vom spanischen Festland entfernt
  • Land: Spanien
  • grösste Baleareninsel, siebtgrösste Mittelmeerinsel
  • Hauptstadt: Palma, im Südwesten von Mallorca
  • Amtssprachen: Katalanisch, Spanisch
  • Einwohner: 861.430 (Stand 2016)
  • Währung: EURO
  • internationaler Flughafen: Palma de Mallorca, acht Kilometer östlich der Hauptstadt
  • Zeitverschiebung: keine
  • Einreise & Visum: Personalausweis für die Einreise ist ausreichend, ihr benötigt keinen Reisepass

Mallorca Karte mit Reisetipps

Mallorca Tipps

  • in der Hochsaison starten mehrmals täglich Maschinen von den schweizer Flughäfen zum internationalen Flughafen Palma de Mallorca.
  • Flugzeit von der Schweiz nach Mallorca: ca. 2 Stunden
  • schweizer Abflughäfen: u.a. Zürich, Basel, Genf, Bern, St. Gallen
  • Fluglinien: Eurowings, Swiss, Vueling, Iberia, Edelweiss und viele mehr
  •  Trinkgeld:
    • in Restaurants circa 10% des Gesamtbetrags
    • für Putzfrauen in Hotels: circa 6 CHF pro Woche
    • für Taxifahrer: auf einen angebrachten Betrag aufrunden
    • für Reiseleiter: zwischen 6 CHF und 11 CHF bei Zufriedenheit
  • ausreichend und hoher Sonnenschutz gehört in jedes Gepäck
    • die berüchtigte „Mallorca Akne“ ist eine allergische Reaktion und die Folge von hoher Sonneneinstrahlung, unreiner Haut und speziellen Inhaltsstoffen in Kosmetik- und Pflegeprodukten.
  • Leitungswasser: Nicht als Trinkwasser geniessbar, da es sehr salzig schmeckt und mit Chlor versetzt ist. Zum Zähneputzen ist es geeignet. Trinkwasser solltet ihr in abgefüllten Flaschen kaufen.
  • Siesta: Viele Geschäfte schliessen für die Mittagsruhe gegen 13 Uhr beziehungsweise 14 Uhr und öffnen wieder gegen 16 Uhr beziehungsweise 17 Uhr. Das ist vor allem in kleinen Orten der Fall. In touristischen Regionen haben die Läden durchgängig geöffnet. Grosse Supermärkte in kleinen Orten machen in der Regel ebenfalls keine Siesta.
  • Palma Pass: vorteilhafte Touristenkarten, um Geld beim Sightseeing zu sparen.
  • Beachtet bei eurer Reise die Tourismus Abgabe auf Mallorca.
  • Einfuhrbestimmungen für Genussmittel wie Tabakwaren und Alkohol: z.B. maximal 250 Zigaretten und 5 Liter Spirituosen abgabefrei (weiterführende Infos beim Zollamt).

Klima und beste Reisezeit für Mallorca

Auf Mallorca herrscht ein mediterranes Klima. Es sorgt für heisse und trockene Sommer sowie milde und feuchte Winter. Im Oktober regnet es am meisten, die Sommermonate Juni, Juli und August sind die trockensten. Zugleich sind die Temperaturen zu dieser Zeit am höchsten. In diesen Monaten erwarten euch Tagestemperaturen von über 30 Grad Celsius. In den Nächten liegen die Temperaturen bei circa 20 Grad Celsius. Bei Wassertemperaturen zwischen 23 und 25 Grad Celsius könnt ihr ein erfrischendes Bad im Meer nehmen. Bis zu elf Sonnenstunden versüssen euch die Ferien in den Sommermonaten. Als die kühlsten Monate gelten Dezember, Januar und Februar. Aber auch dann herrschen Temperaturen bis zu 15 Grad Celsius, sodass Mallorca im Winter ebenfalls ein tolles Reiseziel ist. Ausserdem: Ab Mitte Januar bis Anfang März entfaltet die Mandelblüte ihre volle Schönheit. Der März gilt als extrem unbeständig. Es kann häufiger regnen und das Wetter schwingt schnell um. Grundsätzlich, könnt ihr das ganze Jahr über nach Mallorca reisen und die wunderbare Insel geniessen. In meinem ausführlichen Artikel bekommt ihr weitere Infos zur besten Reisezeit auf Mallorca.

In der folgenden Klimatabelle könnt ihr euch die Werte für jeden einzelnen Monat ansehen und euch auf wunderbares Wetter freuen! Mallorca ist einfach immer eine Reise wert, selbst im Winter.

Klimatabelle für Mallorca

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur in °C 15 15 17 20 23 27 31 31 28 23 18 16
Min. Temperatur in °C 6 6 8 10 12 17 20 21 18 14 10 7
Sonnenstunden pro Tag 5 6 7 8 10 11 11 10 9 7 6 5
Wassertemperatur in °C 14 13 14 15 17 20 25 27 25 22 18 15
Regentage pro Monat 6 6 5 5 5 3 1 2 4 7 8 8

Unterkünfte auf Mallorca

Auf Mallorca gibt es zahlreiche Unterkünfte, um den vielen Reisenden einen Platz nach ihren Wünschen zur Verfügung zu stellen. Abhängig von euren Wünschen und davon, welcher Ferientyp ihr seid, könnt ihr euch zwischen verschiedenen Unterkunftsarten entscheiden. Hotels, Fincas und andere Ferienhäuser und Ferienwohnungen sowie einzigartige Airbnbs  – hier ist für jeden etwas dabei.

Hotels und Ferienwohnungen auf Mallorca

Mit den vielen verschiedenen Hotels auf Mallorca bleiben keine Wünsche offen. Wer zum Party machen auf die Insel kommt, für den ist ein günstiges Hotel am Ballermann, in Cala Ratjada oder in Magaluf die ideale Wahl. Wer eine Unterkunft in ruhigerer Lage bevorzugt, wählt ein Hotel in kleineren Orten und im Inselinneren. Für viele kommt ausschliesslich ein Hotel am Strand in Frage. Wer der Hauptstadt in seiner Auszeit nahe sein will, ist mit einem Hotel in Palma hervorragend beraten. Weitere Hotels stehen euch in Alcúdia, Cala Millor, Porto Cristo, Cala Major und vielen anderen Orten und Städten zur Auswahl.

Wer kein Fan von Hotels, Clubanlagen oder Resorts ist, dem stehen viele verschiedene Ferienwohnungen auf Mallorca zur Auswahl. Hier könnt ihr jede Menge Privatsphäre geniessen und müsst euch nichts mit anderen Reisenden teilen. Die Finca ist die besondere Art des Ferienhauses auf Mallorca. Grosszügig geschnittene Fincas, direkt am Meer oder inmitten der wunderschönen mallorquinischen Landschaft mit eigenem Pool, versprühen das perfekte Flair. Auf Mallorca gibt es jede Menge Ferienwohnungen und Ferienhäuser, die euch eine tolle Auszeit auf der Baleareninsel versprechen. Aber Achtung, diese Unterkünfte sind heiss begehrt!

Mietwagen auf Mallorca

Mallorca mit dem Mietwagen zu erkunden, ist eine ganz andere Art des Reisens. Ihr könnt alle Highlights der Insel binnen kürzester Zeit erleben, könnt frei entscheiden, wo ihr länger bleibt und wohin es euch danach verschlägt. Flexibel könnt ihr die gesamte Insel erkunden und findet auf diese Weise Plätze, die ihr mit dem Bus nie erreichen würdet. Ihr könnt bereits vor den Ferien einen Mietwagen für Mallorca buchen. Sucht euch bei den Mietwagenanbietern ein passendes Fahrzeug aus und ihr müsst euch vor Ort um nichts mehr kümmern. Alternativ könnt ihr euch einen Leihwagen mieten, wenn ihr auf der Insel ankommt. Allerdings kann es passieren, dass euer gewünschtes Fahrzeug nicht verfügbar ist und ihr es bei einem anderen Anbieter anfragen müsst. Egal, wie ihr es macht: Ein Mietwagen auf Mallorca ist eine gute Entscheidung!

Beliebte Regionen und Orte auf Mallorca

Für Unwissende hat Mallorca nicht viel mehr als den berühmten Ballermann zu bieten. Das ist jedoch falsch! Die Regionen und Orte auf Mallorca sind extrem abwechslungsreich und alles andere als ausschliesslich partyorientiert. Angefangen mit den westlich gelegenen Orten Mallorcas erwartet euch eine Mischung aus allem. Hier befinden sich die Hauptstadt Palma mit tollen Sehenswürdigkeiten, Hotspots mit Beachclubs und herrliche Landschaften. Ihr bekommt die pure Erholung an den wunderschönen Stränden und könnt auf Wanderungen aktiv sein. Der Süden ist und bleibt der absolute Magnet für Feierwütige. Ausserdem warten feine Sandstrände und die Insel Cabrera auf euch! Einige der beliebtesten Regionen und Orte auf Mallorca stelle ich euch nun ein bisschen detaillierter vor.

Palma

  • Hauptstadt von Mallorca, liegt an der Westküste
  • der internationale Flughafen befindet sich 10 km entfernt vom Stadtzentrum
  • zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale, eine Festung, der Hafen u.v.m.
  • Szeneviertel Santa Catalina
  • unzählige Cafés und Restaurants
  • viele Möglichkeiten zum Shoppen
  • 6 Kilometer langer Strand mit verschiedenen Abschnitten, darunter auch der Ballermann
  • alle Infos zu Palma

El Arenal

  • Partyhochburg an der südlichen Küste der Insel
  • hier befindet sich der Ballermann 6 und die Schinkenstrasse
  • etliche Clubs und Bars
  • Hafen von Arenal
  • rund um den Ort gibt es viele wunderschöne Strände
  • Aqualand El Arenal sorgt für jeden Menge Wasserspass
  • mit dem Bus in kürzester Zeit in der Hauptstadt Palma
  • ideal für junge und partyhungrige Touristen

Cala Ratjada

  • im Nordosten von Mallorca
  • zahlreiche Bars und Clubs
  • wunderschöner Hafen mit zahlreichen Restaurants
  • ideal für Segel- und Katamaran-Touren
  • drei malerische Strände: Cala Agulla, Cala Son Moll, Cala Gat
  • perfekt für Partyreisende

Alcúdia

  • im Norden der Insel gelegen
  • wunderschöner Hafen Port d’Alcúdia
  • romantische Altstadt
  • verschiedene Strände und ruhige Buchten
  • ideal für einen Ausflug zum Cap Formentor und in die Serra de Tramuntana
  • perfekt für entspannte Familienferien

Cala Millor

  • an der Ostküste von Mallorca gelegen
  • grosse Hotelanlagen und viele Unterkünfte
  • kilometerlanger, flach abfallender Sandstrand mit schöner Promenade
  • ideal, um die touristische Stadt mit dem Fahrrad zu erkunden
  • grosser Wochenmarkt an jedem Montag
  • Ausflugsziele in der Umgebung: Palma, Cala Ratjada und die Drachenhöhlen

Cala d’Or

  • die Goldene Bucht, an der Südostküste gelegen
  • Einwohner: 4.000
  • viele verschiedene Badeorte mit ruhigen Buchten
  • auf den Tourismus ausgelegt, aber keine trubelige Hochburg
  • Yachthafen, Festung Es Forti und viele Ausflugsmöglichkeiten in die Umgebung

Die schönsten Strände auf Mallorca

Ein Hauptgrund, warum so viele Reisende die Baleareninsel als Reiseziel wählen, sind die traumhaften Buchten und Strände auf Mallorca. Es gibt weit über 100 Badeorte auf der Insel. Bei den meisten Stränden handelt es sich um feine Sandstrände mit kristallklarem Wasser. Daneben gibt es noch einige Kies- und Felsstrände. Vor allem in den Touristenhochburgen habt ihr eine grosse Auswahl. Aber ebenso oder vor allem abseits der Party-Metropolen gibt es traumhafte Orte, um im Sand und Wasser zu entspannen. Mallorcas Süden, Norden, Nordosten und Osten trumpfen mit den schönsten Stränden der Insel. Geht mit mir auf die Reise, ich stelle euch Mallorcas Strände detailliert vor.

Es Trenc im Süden

Macht ihr Ferien in Mallorcas Süden, dürft ihr euch nicht den Strandabschnitt Es Trenc entgehen lassen. Auf sechs Kilometern Länge erwartet euch feinster Sand, der zum Entspannen einlädt. Alternativ könnt ihr euch auch eine Liege mieten und euch zwischendurch eine Erfrischung im Meer gönnen. Seid ihr Fans der Freikörperkultur? Es Trenc hält auch einen FKK-Bereich bereit, an dem ihr euch nahtlos bräunen könnt.

Strand auf Mallorca

Cala Pi de la Posada im Norden

Achtung! Hier ist der Strand nahe des Cap Formentor gemeint, nicht die Bucht im Südwesten der Insel. Egal, wo ihr auf Mallorca Ferien macht, den Weg zur Cala Pi de la Posada Bucht (auch als Platja de Formentor bekannt) solltet ihr unbedingt auf euch nehmen. Es handelt sich nämlich um einen der schönsten Strände der Insel. Weisser Sand und echtes Karibikflair sind hier garantiert.

Strand auf Mallorca

Cala Sa Nau im Südosten

Wollt ihr wie die Einheimischen am Strand relaxen, müsst ihr zu der kleinen Bucht Cala Sa Nau. Zwar ist der Weg etwas aufwendiger, da der Strand zwischen Wäldern, Klippen und Höhlen liegt, aber es lohnt sich allemal. Habt ihr genug vom Sonnenbaden und Schwimmen, könnt ihr auf Wanderungen die Umgebung erkunden. An den Wochenenden finden hier ausserdem legendäre Strandpartys statt.

Cala Sa Nau Mallorca

Haben die drei Strände euch noch nicht überzeugt, Mallorca Ferien zu machen? Dann lest unbedingt in meinem ausführlichen Artikel über die schönsten Strände auf Mallorca weiter. Er wird auch den letzten Skeptiker von der Insel überzeugen, versprochen!

Top 3 Sehenswürdigkeiten auf Mallorca

Um die schönsten Sehenswürdigkeiten von Mallorca zu finden, könnt ihr euch einmal quer über die Insel bewegen. Nehmt euch einen Mietwagen und fahrt von Ort zu Ort – es lohnt sich fast überall anzuhalten. Ich stelle euch jetzt die Top 3 Sehenswürdigkeiten Mallorcas vor.

Altstadt von Palma

Die Hauptstadt Palma beeindruckt mit zahlreichen Meisterwerken der Baukunst. Allen voran steht die Altstadt mit ihrer beeindruckenden Geschichte, die mehr als 2.000 Jahre zurückgeht. Schaut euch die berühmte Kathedrale von Palma, im Volksmund oft La Seu genannt, den Almudaina-Palast, der als Sitz des spanischen Königshauses bekannt ist, und die vielen weiteren beeindruckenden Bauten an. Wer Museen liebt, ist in Palma am richtigen Ort. Die Museumslandschaft ist grossartig. Schlendert durch Palma und ihr werdet immer wieder verzückt sein!

Palma de Mallorca

Cap Formentor

Eine Sehenswürdigkeit der anderen Art ist das Cap de Formentor. Die atemberaubende Steilküste ist ein Muss, wenn ihr auf Mallorca seid. Schon der Weg zu diesem einmaligen Aussichtspunkt ist ein Highlight. Ihr fahrt enge Serpentinen entlang bis ihr schliesslich am Cap Formentor mit dem Leuchtturm angekommen seid. Hier, am nördlichsten Punkt Mallorcas, erwartet euch eine Ausblick, den ihr an keiner anderen Stelle der Insel geniessen könnt. Nehmt euch ein Fahrrad, einen Mietwagen oder fahrt ganz bequem mit dem Shuttle Bus auf die Halbinsel – ihr werdet es nicht bereuen!

Cap de Formentor Mallorca

Serra de Tramuntana

Besonders für die Wanderlustigen unter euch ist die Serra de Tramuntana interessant. Das Gebirge befindet sich im Norden der Baleareninsel und lockt jedes Jahr zahlreiche Wanderer an. Hier gibt es Wanderrouten für jeden Schwierigkeitsgrad. Profis schaffen es bis auf den höchsten Gipfel, den Puig Major. Aber auch die weniger Geübten unter euch finden hier fantastische Pfade, die durch die Bergwelt führen. Übrigens: Die Sierra de Tramuntana gehört zum UNESCO Welterbe!

Berge auf Mallorca

 

Tickets für einige Mallorca Sehenswürdigkeiten

Märkte auf Mallorca

Die Baleareninsel ist bekannt für ihre zahlreichen Märkte. In nahezu jeder Stadt und in jedem Ort gibt es Wochenmärkte mit frischem Obst, Gemüse und anderen Lebensmitteln. Des Weiteren findet ihr zahlreiche Flohmärkte auf Mallorca, auf denen ihr tolle Mitbringsel für die Daheimgebliebenen oder für euch selbst findet. An jedem Tag der Woche finden verschiedene Märkte auf Mallorca statt. Eine Auswahl für jeden Wochentag findet ihr hier:

  • Montag: Biniamar, Caimari, Cala Millor, Calvià, Lloret de Vistalegre, Manacor, Montuïri, Santanyí (Flohmarkt), Sollér
  • Dienstag: Alcúdia, Artà, Campanet, Can Pastilla, Es Pla de na Tesa, Llubí, Marratxi, Paguera, Palma (L´Olivar, Santa Catalina, Pere Garau), Pina, Porreres, Portocolom, Santa Margalida
  • Mittwoch: Andratx, Capdepera, Felanitx, Petra, Port de Pollença, Santanyí, Selva, Sencelles, Sineu, Vilafranca de Bonany, Colònia de Sant Jordi (mittags)
  • Donnerstag: Ariany, Campos, S´Arenal, Consell, Inca, Pòrtol, Sant Llorenç de Cardassar, Ses Salines, Sant Joan, Lloseta, Deià
  • Freitag: Alcúdia, Alaro, Algaida, Arenal, Binissalem, Cala Ratjada, Can Picafort, Llucmajor, Maria de la Salut, Pont d´Inca, Son Servera und Sa Cabaneta
  • Samstag: Búger, Bunyola, Cala Ratjada, Campos, Costitx, Esporles (erster Samstag im Monat), Palma, Santanyí, Sollér, Santa Eugènia, Santa Margalida, Son Fusteret (2nd-Hand-Flohmarkt),
  • Sonntag: Alcúdia, Consell (Flohmarkt), Felanitx, Llucmajor, Marratxi (Flohmarkt), Muro, Pollença, Porto Cristo, Santa Maria del Camí, Sa Pobla, Valldemossa

Party auf Mallorca

Ihr könnt viele Sachen auf der Baleareninsel machen, doch eine Sache steht vor vielem anderen: Party auf Mallorca! Die Hochsaison für ausschweifende Tage und Nächte beginnt bereits im April. In dieser Zeit haben die Clubs und Bars geöffnet und heissen ihre Gäste für Happy Hours mit viel Alkohol willkommen. Partyhochburgen gibt es viele auf Mallorca, eine führt die Hitliste an: El Arenal. Hier findet ihr den Ballermann. Zu der Partymeile auf der Schinkenstrasse gehören der Megapark, das Oberbayern und der Bierkönig. Hier könnt ihr bis zum Abwinken feiern. Ein weiteres Stichwort, wenn es um Party auf Mallorca geht, ist Magaluf. Hier sind vor allem feierwütige Briten zu finden.

Aktivitäten auf Mallorca

Auf Mallorca könnt ihr mehr machen als an den Stränden zu liegen und die Sonne zu geniessen. Gestaltet eure Ferien abwechslungsreich mit verschiedenen Aktivitäten auf Mallorca. Dabei lernt ihr die Baleareninsel mit all ihren schönen Facetten kennen. Erkundet die Unterwasserwelt beim Tauchen und schnuppert die Meeresluft beim Segeln. Richtig sportlich geht es beim Surfen zu. Für die Erkundung der Landschaft gibt es zahlreiche Wanderrouten und Trekkingwege. Bei den möglichen Aktivitäten auf Mallorca steht euch jede Menge Abwechslung bevor. Entscheidet euch, was ihr machen wollt und informiert euch vor eurer Reise, um bestens vorbereitet zu sein.

Mallorquinische Küche

Zu einer guten Reise gehört gutes Essen. Viele Einflüsse aus anderen Ländern prägen die Speisen auf der Insel. Die Mallorquinische Küche ist deftig und rustikal. Frische Zutaten sind ein wichtiger Bestandteil. Gemüse aus der Region wie Tomaten, Auberginen und Kohl finden sich als Zutat in vielen Gerichten wieder. Zum Braten wird in der Regel Olivenöl verwendet. Lamm und Kaninchen sowie Fisch und Meeresfrüchte sind in vielen Speisen vorhanden. Wollt ihr typisch mallorquinisch essen, haltet Ausschau nach folgenden Speisen:

Spanisches Essen

  • Pamboli: Brot mit Olivenöl, Knoblauch, Tomaten und Salz. Die Mallorquiner essen es als Zwischenmahlzeit. In vielen Restaurants könnt ihr Pamboli als Vorspeise bestellen.
  • Pa de Figa: Brot aus Feigen, Anis und Anislikör. Serviert zu Kaffee oder Anislikör, könnt ihr es als Zwischenmahlzeit geniessen.
  • Sopa Mallorquin: deftiger Gemüseeintopf mit Brot und Fleisch. Suppen und Eintöpfe sind typisch für die mallorquinische Küche. Es gibt sie in den verschiedensten Variationen: mit Meeresfrüchten, Fisch, Gemüse und vielen anderen Zutaten.
  • Tumbet: Gemüsegericht, das als Vor- oder Hauptspeise oder Beilage gegessen wird. Es besteht aus Kartoffeln, Aubergine, Paprika, Zucchini und Zwiebeln.
  • Empanadas Mallorquinas: Teigtaschen mit deftiger oder süsser Füllung. Die Füllungen des Gebäcks bestehen aus Pilzen, Gemüse, Fleisch, Meeresfrüchten und allem was sich dafür eignet. Besonders in der Osterzeit gibt es die Gebäckspezialität.
  • Torro: mallorquinischer Mandelkuchen.