Condor ist eine der bekanntesten und beliebtesten Fluggesellschaften Deutschlands. Mit dem Ferienflieger könnt ihr viele verschiedene Fernreiseziele erreichen. Wer Condor ist und wie die Fluggesellschaft zu dem geworden ist, habe ich euch in diesem Artikel zusammengefasst. Außerdem erfahrt ihr, wie ihr auf der Homepage von Condor Flüge bucht und wie das Check-In abläuft. Ich habe euch alle wichtigen Punkte zu den Gepäck- und Handgepäckbestimmungen zusammengefasst und erkläre euch, was die Condor Eintagsfliegen sind. Viel Spaß bei der Lektüre!

Wer ist Condor?

Condor ist eine deutsche Fluggesellschaft des Touristikkonzerns Thomas Cook AG. Seit 1956 fliegt die Condor Flugdienst GmbH rund 75 Destinationen in Europa, Asien, Afrika und Amerika an. Das Unternehmen zählt jährlich rund 7 Millionen Kunden. Viele Jahre war Condor eine 100-prozentige Tochtergesellschaft von Lufthansa. Seit 1997 gehört sie zur Thomas Cook Group und besteht derweil aus 94 modernen und umweltfreundlichen Flugzeugen, davon 45 Flugzeugen aus der Condor Flotte.

2013_thomascookgroupairlines-585x389
Foto: condor.com

 

Ein kleiner Rückblick in die Geschichte des Condor Flugdienstes

Gegründet wurde Condor von vier Gesellschaftern am 21.12.1955 als „Deutsche Flugdienst GmbH“. Die Gesellschaft Norddeutscher Lloyd besitzt einen Anteil von 27,75%, die Hamburg-Amerika-Linie einen von 27,75%, die Deutsche Lufthansa einen von 26% und die Deutsche Bundesbahn einen von 18,5%. Der Heimatflughafen ist Frankfurt am Main. 1959/60 übernimmt die Deutsche Lufthansa AG 100% des Kapitals und führt die Condor Flugdienst GmbH viele Jahre als Tochtergesellschaft. Seit 1997 gehört die Condor Flugdienst GmbH zur C&N Touristik AG (heute Thomas Cook AG). 1998 gründet die Condor Flugdienst GmbH die 100-prozentige Tochtergesellschaft Condor Berlin GmbH mit Sitz in Berlin-Schönefeld. 2002 wird aus „Condor“ die Marke „Thomas Cook powered by Condor”. Die Flugzeuge erhalten eine Neulackierung mit dem neuen Markennamen. 2004 wird diese Idee wieder verworfen. Ab Mai fliegt die Fluggesellschaft der Thomas Cook AG in Deutschland wieder unter dem Markennamen Condor. Im Jahr 2013 werden die Airlines der Thomas Cook unter einem Gruppennamen zusammengefasst: Thomas Cook Group Airlines. Seit dem 01.10.2013 sind alle Unternehmen im Thomas Cook-Konzern unter einem einheitlichen Symbol vereint: dem Sunny Heart. Seitdem befindet sich das Symbol auf allen Flugzeugen der Thomas Cook Group Airlines. 2015 führt Condor als erste deutsche Airline das Airshoppen ein. Aus 950 Produkten können Gäste bereits von zu Hause aus steuerfrei einkaufen und erhalten den Einkauf wahlweise auf dem Hin- oder Rückflug. Im Jahr 2016, dem 60-jährigen Jubiläum von Condor, wird die Fluggesellschaft zum beliebtesten Ferienflieger Deutschlands gekürt.

Condor Flüge buchen

Condor Flüge könnt ihr sowohl auf der Condor-Webseite als auch bei Flugsuchmaschinen und Drittanbietern buchen. Reiseveranstalter kooperieren mit Condor und bieten euch zum Beispiel Pauschalreisen oder Städtetrips mit Flügen von Condor an. An dieser Stelle möchte ich euch erklären, wie ihr auf der Homepage von Condor einen Flug bucht.

condor-buchung-startseite-585x324

Auf der Startseite von Condor wird euch als erstes das Buchungsfenster angezeigt. Hinterlegt ist das mit einer Slideshow bestehend aus vier besonders tollen, aktuellen Angeboten. Ihr könnt in der Suchmaske den Abflug- und den Ankunfthafen angeben. Dabei müsst ihr zunächst das Reiseland anklicken und dann werden euch alle verfügbaren Flughäfen angezeigt. Teilweise sind im zweiten Schritt auch Regionen zusammengefasst, damit euch mehrere Angebote mit verschiedenen Flughäfen in derselben Region aufgelistet werden. Ihr könnt, wenn ihr möchtet, bei „Nur Hinflug“ ein Häkchen setzen, wenn ihr euch nur für einen Hinflug interessiert. Anschließend gebt ihr die Reisedaten, die Anzahl der Reisenden und die gewünschte Beförderungsklasse an. Die möglichen Klassen bei dem jeweiligen Flug werden euch aufgelistet. Klickt ihr auf „Erweiterte Suche“ habt ihr die Möglichkeit unter der Angabe des Abflug- und Ankunftflughafens ein Häkchen bei „Nahe gelegene Flughäfen“ zu setzen. Dann werden euch jeweils die nächstgelegenen Flughäfen in der Ergebnisliste mit aufgeführt.

1. Flugauswahl

Habt ihr alles ausgefüllt und auf den Button „finden“ geklickt, werden euch unter einem Kalender die möglichen Flüge mit Preisangaben angezeigt. So könnt ihr vergleichen, ob es zum Beispiel einen Tag vor eurem Wunschreisedatum günstiger ist zu fliegen, sodass ihr das Reisedatum anpassen könnt. Außerdem werden euch die verschiedenen Beförderungsklassen mit ihren Inklusivleistungen und Angabe des Preises angezeigt. In meinem Beispiel hättet ihr die Option zwischen Economy Light, Economy Class und Premium Class zu wählen.

condor-buchung-hinflug-585x464

Bevor ihr auf „Weiter“ klickt, habt ihr die Option gegen Aufpreis die Kategorie „Flex“ hinzuzubuchen. Damit könnt ihr flexibel umbuchen und stornieren, wobei für eine Stornierung ein zusätzlicher Aufpreis gezahlt werden müsste.

2. Extras buchen

Im nächsten Buchungsschritt könnt ihr weitere Extras gegen Aufpreis auswählen. Zu den Extras gehören unter anderem Verpflegung an Bord, Sondergepäck, der Transport von Haustieren und weiteres. Wenn ihr das nicht möchtet, habt ihr die Option den Button „weiter ohne Extras“ anzuklicken.

condor-buchung-extras-585x245

3. Sitzplatz wählen (Condor Sitzplatzreservierung)

Im Buchungsschritt 3 könnt ihr gegen Aufpreis einen Sitzplatz reservieren, wenn ihr das möchtet. Unter anderem sind hier zum Beispiel XL-Seats (XL-Sitze) reservierbar. Sitzplatzreservierungen sind nur auf Condor Flügen mit Condor Flugnummer (DE) und Condor Flugzeug möglich. Die Sitzplatzreservierungen müssen bis spätestens 77 Stunden vor Abflug angemeldet werden. Wenn ihr keinen bestimmten Sitzplatz haben möchtet, könnt ihr den Button „weiter ohne Sitzplatzreservierung“ anklicken.

4. Teilnehmer

Im vierten Buchungsschritt gebt ihr die Teilnehmerdaten an. Habt ihr bereits ein „My Condor Profil“, könnt ihr euch mit euren Login Daten anmelden. In diesem Fall werden eure Personendaten sofort von Condor übernommen. Seid ihr keine registrierten Kunden, könnt ihr das Feld „Weiter ohne My Condor Profil Login“ auswählen und eure persönlichen Daten eingeben. Am Ende könnt ihr selbst entscheiden, ob ihr euch mit den angegebenen Daten für „My Condor“ registrieren möchtet oder nicht.

condor-buchung-my-condor-registrierung-585x607

5. Zahlung

Der fünfte Buchungsschritt „Zahlung“ ist der letzte Schritt zu eurer Reise. Hier müsst ihr eine der optionalen Zahlungsmöglichkeiten auswählen und eure Reise bezahlen. Die Bezahlung eurer Flüge ist bei der Buchung in voller Höhe fällig. Ihr habt die Möglichkeit per Debitkarte, per Kreditkarte (MasterCard, VISA, American Express), per SEPA-Lastschriftverfahren oder per Überweisung zu zahlen. Je nach Zahlungsmethode fällt ein Zahlungstransaktionsentgelt an, das ihr bei der Buchung angezeigt bekommt. Die Zahlungsart „Banküberweisung“ wird nur für Reisetermine bis 20 Tage vor dem Abflugtag angeboten. Habt ihr einen Gutschein, könnt ihr ihn hier eingeben. Bei Fragen steht euch ein Live-Chat mit den Condor-Mitarbeitern zur Verfügung. Solltet ihr den Gesamtflugpreis nicht sofort nach der Buchung bezahlt haben, sendet euch Condor eine Zahlungsaufforderung zu. Wenn ihr dieser nicht innerhalb von fünf Tagen nach der Buchung nachkommt, hat Condor das Recht den Beförderungsvertrag sofort zu kündigen und die Buchung automatisch zu den Stornobedingungen des gewählten Tarifes kostenpflichtig zu stornieren (siehe dazu die AGB von Condor, Ziffer 5 „Nichtantritt“). Nach der Stornierung besteht keine Beförderungspflicht mehr. Das bedeutet, ihr könnt die gebuchten, aber nicht rechtzeitig bezahlten Flüge nicht wahrnehmen, obwohl ihr die Stornogebühr zu bezahlen habt.

condor-buchung-zahlung-585x593

6. Bestätigung

Habt ihr alle fünf Buchungsschritte fertig, könnt ihr auf „zahlungspflichtig buchen“ klicken und erhaltet im sechsten Buchungsschritt eine Buchungsbestätigung, welche euch auch per E-Mail zugesendet wird. Auf dieser Buchungsbestätigung befindet sich euer Buchungscode, mit dem ihr Einchecken könnt. Daher spricht man von einem E-Ticket, welches ihr elektronisch zugesendet bekommt und ebenfalls elektronisch beim Online Check-In nutzen könnt.

Condor Check-In am Flughafen

Mit eurem erhaltenen E-Ticket könnt ihr sowohl am Flughafen als auch teilweise online einchecken. Das Check-In am Flughafen ist einerseits am Check-In Schalter von Condor möglich und andererseits an den Check-In Automaten. Auf condor.com habt ihr die Möglichkeit herauszufinden, in welchem Terminal eines bestimmten Flughafens sich der Check-In Schalter befindet. Zum Check-In benötigt ihr euer E-Ticket, also eure Buchungsnummer und einen Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass). Wenn ihr möchtet, könnt ihr auch den Vorabend Check-In nutzen und euer Gepäck bereits am Vorabend des Abflugtages am Flughafen abgeben. Dafür fallen ergänzende Gebühren an.

Condor Online Check-In

An einigen Abflughäfen könnt ihr bequem von zu Hause aus online einchecken. Möglich ist das ab 24 Stunden und bis zu zwei Stunden vor dem Abflug. Alles, was ihr zum Online Check-In benötigt, ist euer E-Ticket mit der Buchungsnummer. Habt ihr erfolgreich eingecheckt, könnt ihr eure Bordkarte ausdrucken oder auf einem mobilen Gerät wie dem Smartphone speichern. Alle Flughäfen, die das Online Check-In von Condor unterstützen, könnt ihr auf condor.com einsehen. Es gibt bei dem Online Check-In ein paar Beschränkungen. Fluggäste mit Tieren, alleinreisende Kinder, Gruppen mit mehr als neun Personen und Fluggäste mit Sondergepäck können nicht online einchecken. Weitere Informationen erhaltet ihr auf der Homepage von Condor.

condor_business_class_kabine-585x390
Foto: condor.com

Condor Gepäckbestimmungen

Condor teilt seine Destinationen in fünf Flugzonen ein. Je nach Flugzone gelten andere Bestimmungen für das Freigepäck. Ich fasse euch hier alle Bestimmungen für die jeweiligen Zonen zusammen. Diese Regelungen gelten für Erwachsene und Kinder ab 2 Jahren. Die Regelungen für Kleinkinder unter 2 Jahren habe ich euch weiter unten zusammengefasst.

  • Zone 1: Balearen, Balkan, Bulgarien, Kroatien, Frankreich, Italien, Spanisches & Portugiesisches Festland
    • Economy Class Light: kein Freigebäck
    • Economy Class Classic: 20 kg
    • Premium Class: 25 kg
  • Zone 2: Island, Kanarische Inseln, Kapverden & Madeira, Zypern, Griechenland & Türkei, Ägypten, Marokko, Tunesien & Gambia
    • Economy Class Light: kein Freigebäck
    • Economy Class Classic: 20 kg
    • Premium Class: 25 kg
  • Zone 3: Ostafrika, Vereinigte Arabische Emirate, Asien, Karibik, Mittel- und Südamerika
    • Economy Class: 20 kg (bei Reiseantritt in Brasilien 2 x 32 kg)
    • Premium Class: 25 kg (bei Reiseantritt in Brasilien 2 x 32 kg)
    • Business Class: 30 kg (bei Reiseantritt in Brasilien 2 x 32 kg)
  • Zone 4: Südafrika & Indischer Ozean
    • Economy Class: 20 kg
    • Premium Class: 25 kg
    • Business Class: 30 kg
  • Zone 5: USA, Kanada & Puerto Rico
    • Economy Class: 1 x 23 kg
    • PremiumClass: 1 x 32 kg
    • Business Class: 2 x 32 kg

Freigepäck für Kleinkinder unter 2 Jahren

  • Zone 1-4: 
    • Economy Class: 10 kg (bei Reiseantritt in Brasilien 1 x 23 kg)
    • PremiumClass: 10 kg (bei Reiseantritt in Brasilien 1 x 23 kg)
    • Business Class: 10 kg (bei Reiseantritt in Brasilien 1 x 23 kg)
  • Zone 5: 
    • Economy Class: 10 kg
    • PremiumClass: 10 kg
    • Business Class: 10 kg

Weitere Details zu den Gepäckbestimmungen bei Condor könnt ihr in den AGB nachlesen.

urlaubsguru-de_reisen-mit-handgepaeck-mit-diesen-tipps-habt-ihr-alles-wichtige-dabei3-585x390

Condor Handgepäckbestimmungen

Die Handgepäckbestimmungen bei Condor sind für alle Flugzonen einheitlich. Für jedes Handgepäckstück gelten die festen Maße 55 x 40 x 20 cm. Diese dürfen nicht überschritten werden.

  • Handgepäckbestimmungen für Erwachsene und Kinder ab 2 Jahren
    • Economy Class: 6 kg (ein Gepäckstück, maximale Maße: 55 x 40 x 20 cm)
    • Premium Economy Class: 8 kg (ein Gepäckstück, maximale Maße: 55 x 40 x 20 cm)
    • Business Class: 12 kg (verteilbar auf bis zu zwei Gepäckstücke, maximale Maße je 55 x 40 x 20 cm)

Kleinkinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf ein eigenes Handgepäckstück. Weitere Informationen bekommt ihr auf condor.com.

Condor Eintagsfliegen

Die Condor Eintagsfliegen sind besonders günstige Flüge zu Traumzielen. Wenn ihr euch für den Newsletter von Condor anmeldet, bekommt ihr die Eintagsfliegen per E-Mail zugesandt. Euch werden die besten Angebote aufgelistet und mitgeteilt, wann diese buchbar sind. Ihr könnt den Newsletter jederzeit kostenlos abmelden. Daher lohnt es sich die Eintagsfliegen erstmal auszuprobieren.

condor-eintagsfliegen-585x281

Warum Condor? – mein Fazit

Wenn ihr auf der Suche nach einer ausgezeichneten und sicheren Fluggesellschaft seid, die dennoch bezahlbar ist, dann solltet ihr Flüge mit Condor buchen. Die deutsche Fluggesellschaft hat sich seit 60 Jahren bewährt. Ein guter Komfort und Service zeichnen Condor aus. 75 Destinationen in aller Welt können mit dem beliebtesten deutschen Fernflieger erreicht werden. Ich kann euch die Fluggesellschaft empfehlen, aber die Entscheidung womit ihr fliegt, liegt natürlich bei euch.

Foto: condor.com
Foto: condor.com

Weitere Airlines

Erhaltet auf meinem Blog die besten Flugangebote und Reiseschnäppchen! Hier und da sind auch Flüge mit Condor enthalten.

(Foto Titelbild: condor.com)