Die Stadt der Liebe ist immer eine Reise wert – mit einem Besuch im Shangri-La Hotel in Paris können die ganz Schicken von euch noch eine Schippe drauf setzen. Ganz nach dem Motto „Besser zu viel als zu wenig“, bietet das Luxushotel alles, was das königliche Herz begehrt…

Kaum zu glauben! Als wäre ein Wochenende in der französischen Hauptstadt nicht schon luxuriös genug, findet man dort nun auch das Shangri-La Hotel. Wie viel Luxus kann ein Mensch vertragen, bevor er komplett verrückt wird? Das Phänomen Shangri-La Hotel in Paris bewegt sich da definitiv schon an den Grenzwerten. Dennoch bin ich mir sicher, dass euch zwei wohltuende Übernachtungen im Hotel nicht schaden werden. Neben Personal, welches euch jeden Wunsch von den Lippen abliest, könnt ihr euch auf eine königliche Einrichtung gefasst machen… und habt den Eiffelturm vor eurer Balkontür.

Das kann das Shangri-La Hotel in Paris

Adelige Vergangenheit | Luxuriöse Zimmereinrichtung | Restaurants und Bars für echte Gourmets

Sport und Wellnessangebot zum Abschalten

Shangri-La hotel in Paris
Foto: Shangri-La Hotel, Paris

Hier hauste einst der Adel

Gute Innengestalter und ein gutes Budget können zugegebenermassen aus jeder alten Waldhütte eine ansehnliche Bleibe kreieren – was können diese dann wohl aus einem ehemaligen Königspalast herausholen? Dort, wo ihr heutzutage Zugang zu dem besten Hotel des Jahres 2015 bekommt, hauste einst der Grossneffe des wohl bekanntesten Franzosen: Napoleon Bonaparte. Somit ist klar, woran sich die Hotelbesitzer orientieren: An königlichem Luxus und französischem Chic! Das gilt vor allem für den Service – 24 Stunden Erreichbarkeit, ein Wellnessprogramm auf dem Zimmer und sogar einen kostenloser Schuhputzservice könnt ihr als Gast bei dem Shangri-La Hotel in Paris erwarten. Tönt gar nicht so übel, oder?

Genau so königlich ist auch die Lage: Mitten in dem etablierten Pariser Stadtviertel, dem 16. Arrondissement – Passy, wohnt ihr umringt von den bedeutendsten Pariser Museen. Hierher zieht es alle Touristen, die auf der Suche nach Romantik, Essen und Shopping sind. Habt ihr etwas Sightseeing auf eurer To-Do-Liste, so braucht ihr nie einen anstrengenden Fussmarsch einplanen. In wenigen Minuten erreicht ihr das Zentrum des Kulturschocks und braucht auch zu dem Wahrzeichen de France nicht lange. Nur 600 Meter sind es bis zu dem berühmt berüchtigten Eiffelturm.

Shangri-La Hotel in Paris
Foto: Shangri-La Hotel, Paris

Sightseeing aus der Badewanne – diese Zimmer können was!

Diese optimale Lage nutzten die Architekten bis zum Anschlag aus: Ein grosser Teil der 101 Zimmer bietet eine bezaubernde Aussicht auf den Eiffelturm – das Symbol wahrer Romantik hautnah vor eurem Balkon! In den Terrace Eiffel Tower View Rooms bietet es sich an, sich das Gourmet Abendessen auf der Terrasse servieren zu lassen und dort ein romantisches Candle Light Dinner zu geniessen.

Aber auch abgesehen von der himmlischen Lage sind alle Zimmer wahre Augenweiden. 50 m² sind euch garantiert – wer auf Luxus-Overload steht, bucht gerne eine Suite – umringt von individueller Inneneinrichtung, bestehend aus massgefertigten Möbeln mit Kristallveredelungen und Co. Überflüssig zu erwähnen, dass auch für eine Fußbodenheizung gesorgt ist – so werdet ihr beim morgendlichen Zähneputzen garantiert keine kalten Füsse bekommen. Wenn für euch die drei Minuten Zähneputzen immer noch eine Qual der Langeweile darstellen, schaut doch mal etwas genauer in den Spiegel – dort verbirgt sich nichts weniger als ein integrierter Flachbildfernseher. Hut ab, Shangri-La, damit hätte auch ich nicht gerechnet!

Damit aber nicht genug: Die Badezimmer halten noch mehr aufmerksame Details für euch parat. So zum Beispiel die freistehende Badewanne, von der ihr mit etwas Glück auch einen Blick auf den Eiffelturm erhaschen könnt, eine Wasserfalldusche sowie die Produktreihe BVLGARI White Tea, die dem Shangri-La gewidmet ist. Wenn das euren Aufenthalt in Paris nicht auf ein ganz neues Level befördert.

Zahlreiche Restaurants für echte Gourmets

Gutes Essen könnt ihr nicht nur auf eurer Terrasse oder dem separaten Wohnzimmer, sondern auch in einem der drei hoteleigenen Restaurants geniessen. Richtig gehört – allein in dem Hotel könnt ihr aus drei verschiedenen Gastronomien euren Appetit entscheiden lassen. Klassisch französisch oder doch lieber etwas exotischer und authentisch kantonesisch? Auch südostasische Cuisine steht im Shangri-La Hotel in Paris auf der Karte! Zwei dieser Restaurants tragen sogar Sterne im Michelin-Restaurantführer. Auch hier fügt sich wieder das Image – dinieren wie der Adel!

Ein Wochenende ganz für sich: Sport und Wellness im Shangri-La

Das Sightseeing kann bei Paris‘ kultureller Vielfalt ganz schön in die Knochen gehen. Umso schöner ist es, wenn man in sein Hotel zurückgehen kann und dort nach Strich und Faden verwöhnt wird. Wer abends nur durch Sport runterkommen kann, der kann das hauseigene Fitnessstudio nutzen. Wenn man schon einmal in so einem Luxusschuppen ist, sollte man sich einen Abstecher in des Hamam, Spa Center und Schönheitsbehandlungszentrum nicht vorenthalten. Genau so ist auch der Besuch des Pools ans Herz zu legen: Der Aussenbereich prahlt mit den wunderschönsten Pflanzen und soll auf Prinz Bonapartes Vorliebe für Botanik anspielen… Als ob uns der ganze Rest des Hotels nicht schon genug an die königliche Vergangenheit des Gebäudes erinnert!

Foto: Shangri-La Hotel, Paris
Foto: Shangri-La Hotel, Paris

Urlaub im Shangri-La Hotel in Paris: Man darf ja mal träumen

Leider ist diese Luxushochburg für die wenigsten bezahlbar – wenn ihr gute Schnäppchenjäger seid und früh genug bucht, dann schafft ihr vielleicht eine Nacht für 650 CHF pro Person zu ergattern. Ansonsten ist der 4-stellige Zahlenbereich nicht ungewöhnlich für etwas Quality Time in diesem Palast. Aber hey, man darf doch wohl träumen, oder? Bis dahin könnt ihr euch mit dem rohen Paris zufrieden geben. Denn auch mit einem kleinen Budget ist ein Trip in die Stadt der Liebe ein großes Luxusgut. Auch, wenn man etwas mehr Fussweg für die Besichtigung des leuchtenden Eiffelturms bei Nacht auf sich nehmen muss.