Ein riesiges Streckennetz, knapp 120.000 Konzern-Mitarbeiter, Millionen von Flugpassagieren werden jedes Jahr befördert, zahlreiche Tochtergesellschaften. Die Lufthansa ist die größte Fluggesellschaft Deutschlands. Alle wichtigen Fakten sowie wissenswerte Informationen über die Airline und ihre Angebote bekommt ihr in diesem Artikel.

Geschichte der Lufthansa

Die Lufthansa blickt auf eine weitreichende Geschichte zurück. Damals begann alles mit einer Fluggesellschaft, heute verbirgt sich hinter Lufthansa ein riesiger Konzern, dessen Kerngeschäft die Passagierbeförderung ist. Die erste Lufthansa wurde bereits im Jahre 1926 gegründet. Nachdem diese in 1951 aufgelöst wurde, entstand zwei Jahre später die „Aktiengesellschaft für Luftverkehrsbedarf“ in Köln. Heute befindet sich der Sitz noch immer in der Stadt am Rhein. Im nächsten Jahr wurde das unverkennbare Markenzeichen der Lufthansa, der Kranich, gekauft. Damit ging auch der neue Name „Deutsche Lufthansa Gesellschaft“ einher. Damit war der Einstieg in den Flugverkehr allerdings noch nicht getan. Es mussten zunächst einmal alle Voraussetzungen geschaffen werden: Flugzeuge mussten gefunden, Ingenieure geschult und Flugpersonal  ausgebildet werden. Nach viel Organisation und Strukturierung konnten 1955 die ersten beiden Flugzeuge starten. Damit begann die erfolgreiche Geschichte der Fluggesellschaft. Das Streckennetz wurde zu dem ausgebaut, was es heute ist, Tochtergesellschaften wurden an Bord geholt. Im Jahre 1993 wurde zudem das Vielfliegerprogramm Miles and More ins Leben gerufen, das zum jährlichen Konzerngewinn beiträgt. Neben der Passagierbeförderung ist die Lufthansa AG außerdem in den Bereichen Logistik, Technik und Catering sehr gut aufgestellt. Zudem ist die Lufthansa Initiatior und Gründungsmitglied einer der führenden Allianzen, der Star Alliance. Von Krisen ließ sich der Konzern nicht unterkriegen und zählt heute zu den weltweit größten Airlines.

Lufthansa Ziele: Streckennetz und wichtige Drehkreuze

Eine der größten Fluggesellschaften der Welt muss seinem Namen auch hinsichtlich des Streckennetzes gerecht werden. Das ist bei der Lufthansa definitiv der Fall. Alle Ziele im Einzelnen aufzuzählen, wäre eine Fleißarbeit, denn es sind viele. Die Flughäfen Frankfurt am Main und München bilden die größten Drehkreuze der Fluggesellschaft. Von dort werden zahlreiche Ziele, innerdeutsche, europäische und interkontinentale, angeflogen. Von Frankfurt am Main werden 157 Ziele angeflogen, vom Drehkreuz München aus sind es 110 Ziele. Dahinter reiht sich der Flughafen Düsseldorf mit derzeit 53 Zielen ein. Europa, Asien und Amerika zählen zu den wichtigsten Kontinenten im Streckennetz der Lufthansa. Kurzstreckenflüge sowie Langstreckenflüge werden somit von der Lufthansa ausgeführt. Das Unternehmen verfügt außerdem noch über die Tochter-Airlines Eurowings und Germanwings, die im Oktober 2015 unter Eurowings zusammengelegt wurden. Die Airlines fliegen vor allem innerdeutsche und europäische Destinationen an. Mit den vielen anderen Tochtergesellschaften wie Swiss, Austrian und Brussels Airlines werden weitere Drehkreuze und Destinationen auf der ganzen Welt bedient. Im Laufe der Geschichte hat sich das Streckennetz der Lufthansa verändert. Damals durchgeführte Flüge wie beispielsweise nach Australien und Neuseeland werden von der Lufthansa nicht mehr angeboten. Stattdessen werden sie von anderen Airlines, die Kooperationsmitglied der Star Alliance sind, bedient.

lufthansa-1
Ausschnitt Lufthansa Streckennetz

Welche Tickets und Flüge kann man bei Lufthansa buchen?

Lufthansa gehört zu den größten Fluggesellschaften weltweit. Das Streckennetz ist riesig, die wichtigsten Drehkreuze werden angeflogen und dementsprechend ist die Auswahl der möglichen Flüge, Ticket-Arten und Destinationen sehr vielfältig. Klassische Tickets wie Hinflug Tickets und Tickets für Hinflug und Rückflug können bei der Lufthansa genau so gebucht werden, wie Multistopp-Flüge. Bei letzterer Flugart werden auf einer Reise gleich mehrere Ziele angeflogen. Alles was ihr noch über Multistopp-Flüge wissen solltet, erfahrt ihr in meinem Artikel. Wer sich direkt eine richtig lange Auszeit gönnen will, kann auch ein Round the World Ticket buchen. Das gibt es nicht von der Lufthansa direkt, sondern von der Star Alliance. Mit diesem Ticket können die Flüge der Lufthansa genutzt werden. Wer an einem Round the World Ticket interessiert ist, erfährt in meinem Lexikon-Artikel alles darüber.

Doch nicht nur Flugtickets kann man bei Lufthansa buchen. Es ist auch möglich, sich ein Hotel über die Suchmaske zu suchen und zu buchen. Wer am Zielort flexibel und nicht von öffentlichen Verkehrsmitteln abhängig sein möchte, der kann über die Lufthansa einen Mietwagen buchen. Damit ist es möglich, sich sein eigenes Komplett-Paket von nur einem Anbieter zusammenzustellen.

Wie sind die Lufthansa Gepäckbestimmungen?

Sind die Flüge erst einmal gebucht, stellt sich die Frage nach den Gepäckbestimmungen. Für die unterschiedlichen Gepäckarten muss man spezifische Bestimmungen beachten.

Freigepäckregeln auf Lufthansa Interkontinental-Flügen

Je nach dem, welche Reiseklasse und welchen Tarif man bucht, sind die Freigepäckmengen unterschiedlich. Zudem hängen sie vom Passagierstatus ab. Die grundlegende Regel für kostenloses Freigepäck ist:

    • Economy Class: 1 Gepäckstück bis 23 kg
    • Premium Economy Class: 2 Gepäckstücke bis 23 kg
    • Business Class: 2 Gepäckstücke bis 32 kg
    • First Class: 3 Gepäckstücke bis 32 kg
  • Für Flüge innerhalb Europa gelten folgende Regel, die sich nach den neuen Europa-Tarifen richten:
    • Economy Light: 1 Handgepäckstück bis 8 kg
    • Economy Classic: 1 Handgepäckstück bis 8 kg und 1 Gepäckstück bis 23 kg
    • Economy Flex: 1 Handgepäckstück bis 8 kg und 1 Gepäckstück bis 23 kg
    • Business Class: 2 Handgepäckstücke bis 8 kg und 2 Gepäckstücke bis 23 kg

lufthansa-2

Neben den Regeln für die Menge und das Gewicht des Freigepäck sind auch die Abmessungen zu beachten: Das Gepäckstück darf insgesamt nicht größer als 158 cm sein. Höhe, Breite und Tiefe müssen hierbei addiert werden. Die Abmessungen sind für alle gebuchten Klassen identisch.

Für Kinder ab einem Alter von Jahren gelten die oben genannten Freigepäckbestimmungen. Für jüngere Kinder gilt: 1 Gepäckstück von maximal 23 kg, unabhängig von Klasse und Status.

Für Statuskunden, Reisende mit Sportgepäck und auf bestimmten Strecken gibt es erweiterte Freigepäckregeln. Welche Regeln auf dem jeweiligen Flug gelten, kann jeder Reisende auf seinem Flugschein sehen.

Diese Handgepäckregeln gelten

Ebenso wie für das Freigepäck gibt es auch besondere Regelungen für das erlaubte Handgepäck auf Lufthansa Flügen. Die Handgepäckbestimmungen sind abhängig von der gebuchten Reiseklasse und es gilt:

    • Economy Class: 1 Handgepäckstück bis 8 kg
    • Premium Economy Class: 1 Handgepäckstück bis 8 kg
    • Business Class: 2 Handgepäckstücke bis 8 kg
    • First Class: 2 Handgepäckstücke bis 8 kg

Die Maße für das erlaubte Handgepäckstück ist 55 cm x 40 cm x 23 cm. Zusätzlich darf noch ein weiteres Handgepäckstück in der Kabine mitgeführt werden, wie Handtasche, Laptoptasche oder ähnliches mit den Maßen 30 cm x 40 cm x 10 cm. Natürlich dürfen auch Babytragetaschen, Kinderautositze und ähnliches als Handgepäck transportiert werden.

lufthansa-3

Das gilt für Übergepäck und Sondergepäck

Wenn ein Freigepäckstück die zulässigen Grenzen überschreitet, muss es als Übergepäck oder Sondergepäck aufgegeben werden. Dafür fallen Pauschalpreise an. Dann kann es möglich sein, dass Gebühren in Höhe eines weiteren Gepäckstückes anfallen. Die Pauschalpreise hängen von der Überschreitung des Gewichts und der Maße ab. Außerdem spielt es eine Rolle, ob die Flüge innerhalb Europas oder interkontinental stattfinden und welche Buchungsklasse gewählt wurde.

Lufthansa Reise- und Buchungsklassen

Wie bei nahezu allen Fluggesellschaften gibt es auch bei der Lufthansa verschiedene Reise- und Buchungsklassen. Mit Reiseklassen sind Business, Economy und First Class gemeint. Man nennt sie auch Beförderungsklassen. Die beiden ersten Reiseklassen gibt es nur bei innerdeutschen Flügen und Flügen innerhalb Europas. First Class gibt es bei Flügen mit nichteuropäischen und weltweiten Zielen. Für diese Reiseklassen werden wiederum verschiedene Buchungsklassen, die sogenannten Class Codes, zur näheren Beschreibung verwendet. Ein Beispiel: Für die Business Class auf innerdeutschen Flügen gibt es die Buchungsklassen C, D, J, Z und P. Diese Buchungsklassen ermöglichen beispielsweise eine flexible Gestaltung hinsichtlich der Erstattung bei Umbuchungen und die Meilengutschrift, wenn man Mitglied des Vielfliegerprogramms Miles and More ist. Auch die Upgrademöglichkeiten können je nach Buchungsklasse flexibel sein.

Stornierung – wie funktioniert es und was muss man beachten?

Häufig tritt der Fall ein, dass man seinen gebuchten Flug nicht wahrnehmen kann. Sobald man weiß, dass man seinen Flug stornieren muss, sollte man die Lufthansa das wissen lassen und den Flug stornieren. Dafür stehen euch verschiedene Möglichkeiten zur Wahl. Ihr könnt dazu die Lufthansa per Mail oder auch telefonisch kontaktieren. Das gilt für Flugtickets, die ihr direkt bei Lufthansa gebucht habt. Bei Flugtickets, die über ein Reisebüro gebucht wurden, solltet ihr dieses zunächst kontaktieren. Das Reisebüro wird die Ticket-Stornierung für euch durchführen. Voraussetzung für eine Stornierung ist, dass sie spätestens einen Tag vor dem geplanten Abflug stattfindet.

Im Einzelnen funktioniert die Stornierung von Flugtickets bei Lufthansa wie folgt:

    • Auf der Lufthansa Startseite findet ihr den Menüpunkt „Meine Buchungen“. Dort könnt ihr euch mit mit eurem Nachnamen und dem Buchunsgcode anmelden. Wer ein Lufthansa Benutzerkonto hat, kann sich auch mit seinen Login- Daten anmelden.
    • Nach Anmeldung erscheinen die durchgeführten Buchungen in einer Übersicht. Den zu stornierenden Lufthansa-Flug wählt ihr aus, in dem ihr auf den Button „Stornieren“ klickt.
    • Im letzten Schritt müsst ihr die Stornierung noch einmal bestätigen. Damit ist der Vorgang abgeschlossen.

Gebühren und Rückerstattung für stornierte Lufthansa-Flüge

Die Stornierung von Flugtickets der Lufthansa ist in der Regel nicht kostenlos und es fallen Gebühren an. Die Höhe der Gebühren hängen vom gewählten Flugtarif bei der Buchung ab. Wie hoch die Stornierungsgebühren genau sind, steht in euren Buchungsunterlagen. Ihr müsst mit Kosten von bis zu 30€ rechnen. Diese Gebühren werden vom Ticketpreis abgezogen und einbehalten. Der Restbetrag wird euch zurückerstattet. Der Vorgang kann bis zu drei Werktage dauern.

Achtung: Gebühren für Übergepäck oder Umbuchungen werden von der Lufthansa nicht erstattet. Um ganz sicher eine Rückerstattung für den stornierten Flug zu erhalten, kann in einigen Fällen eine Reiserücktrittsversicherung Sinn machen.

Ich hoffe, in diesem Artikel findet ihr alle Informationen über die Fluggesellschaft Lufthansa, die ihr gesucht habt. Wer noch weitere Fragen hat, kann sich gerne an mich wenden.